38-Jähriger überfallen und beraubt

Polizei sucht Zeugen: Opfer blutüberströmt vor Wache in Munster gefunden

38-Jähriger überfallen und beraubt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der in der Nacht zu Samstag, 16. Juli, vermutlich zwischen 1.45 und 2 Uhr in Munster begangen wurde: „Eine Gruppe von sechs bis acht Heranwachsenden mit südlichem Erscheinungsbild soll dabei das alkoholisierte Opfer geschlagen, getreten und anschließend das Handy sowie das Portmonee entwendet haben. Opfer und Täter sollen sich zuvor bereits in der Innenstadt getroffen haben und gemeinsam zum Geldautomaten der Sparkasse an der Wilhelm-Bockelmann-Straße gegangen sein“, so der Bericht der Polizeiinspektion Heidekreis. Die Gruppe habe draußen gewartet. Anschließend habe man sich in Richtung Mühlenteich, zum Kinderspielplatz hinter dem Heinrich-Peters-Platz begeben. Dort sei der 38-Jährige angegriffen worden. „Blutüberströmt wurde er später von einem Zeugen vor der Polizeiwache auf dem Gehweg liegend vorgefunden. Das Opfer hat eine rasierte Glatze und trug in der Tatnacht einen schwarzen Kapuzenpullover mit halblangem, auffällig blauem Reisverschluss, blaue Jeans und schwarz-orangefarbene Turnschuhe. Es war mit einem Fahrrad unterwegs“, so die Mitteilung der Polizei, die fragt, wer die Gruppe zur fraglichen Zeit oder im Laufe des Abends gesehen hat: „Wer kann Hinweise auf die Identität der Täter geben? Wer hat das Opfer wann und wo an dem Abend gesehen? Hinweise bitte an die Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter Telefon (05191) 93800.“

Logo