A-cappella-Konzert: „stillos glücklich“

„Vocoder-Ensemble“ am 6. November in Stadtbücherei Munster

A-cappella-Konzert: „stillos glücklich“

Die menschliche Stimme ist auch ein „Instrument“: Drei junge Frauen – darunter eine Munsteranerin – und drei junge Männer haben sich im Schulmusikstudium an der Musikhochschule Hamburg kennengelernt. Seit 2016 bilden sie das „Vocoder-Ensemble“. „stillos glücklich“ (tatsächlich klein geschrieben) heißt ihr aktuelles Programm, das sie am kommenden Samstag, dem 6. November, in der Stadtbücherei Munster vorstellen. Das A-cappella-Konzert beginnt um 17 Uhr. Es gilt die 3G-Regel. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Munster-Touristik und in der Buchhandlung Pollman in Munster sowie an der Abendkasse erhältlich.

Mit der Frage „Warum nennen wir uns Vocoder?“, erklären die Musiker auch ihr Credo: „Wir wollen mehrstimmige Musik machen. Wir sind wie ein menschlicher Vocoder – wir ‚drücken unsere Stimmtasten‘ und es erklingen perfekte Akkorde“. Zum näheren Verständnis: Ein Vocoder ist ein elektronisches Gerät, das die Stimme verändert. Der Vocoder, ursprünglich ein militärisches Gerät zur Verschlüsselung der menschlichen Stimme, wird heutzutage in der elektronischen Musik eingesetzt, um die Singstimme umzuwandeln. Der Vocoder transponiert die Stimme in Mehrstimmigkeit – es klingt wie ein Chor. Um jedem Missverständnis vorzubeugen: Diese Sängerinnen und Sänger benutzen kein technisches Gerät, nur ihre Stimmen. Und da in der Musikpädagogik alle Musikstile gelehrt werden, wundert weder der Programmtitel noch der Programmumfang. Der Bogen reicht von Pop bis Klassik. „Vocoder“ singt schottischen Folk, Alte Musik, Gospel und englische oder deutsche Popsongs. Eigene Kompositionen komplettieren das humorvolle, emotionale und schwungvolle Programm – eben einfach „stillos glücklich“!

Logo