Abfallannahme in Munster

Am 12. Juni auf dem Bauhof - Anlieferer müssen mit Wartezeiten rechnen

Abfallannahme in Munster

Die Abfallwirtschaft Heidekreis (AHK) weist darauf hin, dass am Freitag, den 12. Juni, in Munster wieder eine Abfallannahme möglich ist. Auf dem Bauhof werden von 12.30 bis 16.30 Uhr Altmetall, E-Geräte, feste Kunststoffabfälle sowie Sperr- und Restmüll entgegengenommen. Aufgrund der aktuellen Hygieneregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen sich Anlieferer auf längere Wartezeiten einstellen.

Asbestabfälle, Bauschutt und Bodenaushub, Gartenabfälle, Gelbe Säcke, landwirtschaftliche Folien und Strauchschnitt können nicht abgegeben werden. Auch Sonderabfälle wie beispielsweise Altöl, Farben, Lacke oder Lösungsmittel sind ausgeschlossen. Wer kostenlos Sperrmüll bringen will, muss einen Personalausweis mitbringen. Eine Anlieferung per Lkw ist nicht möglich; hierfür ist die Abfallentsorgungsanlage in Hillern zu nutzen.

Für kostenpflichtige Abfälle wie zum Beispiel „Tütenmüll“, Baustellenabfälle und Bauholz beträgt die Gebühr für Kleinmengen 7,50 Euro je angefangenen Viertel-Kubikmeter. Weil der Abfall vor Ort nicht verwogen werden kann, müssen die AHK-Mitarbeiter größere Mengen ebenfalls nach Volumen abrechnen. Bezahlt wird in bar.

Logo