An Abstimmung teilnehmen

Munsters CDU unterstützt Bürgerbegehren

An Abstimmung teilnehmen

Ein Statement für das Bürgerbegehren Heidekreis-Klinikum (HKK) haben jetzt die Christdemokraten in Munster abgegeben. In einer Mitteilung von Stadtverbandsvorsitzendem Felix Friese und Ratsfraktionschef Stefan Sorge fordern sie dazu auf, auf jeden Fall - ob im Wahllokal oder per Briefwahl - am Bürgerentscheid über einen neuen HKK-Standort am 18. April teilzunehmen.

„Der CDU-Stadtverband Munster und die CDU-Ratsfraktion Munster respektieren, wenn Menschen eine andere Meinung haben und sie diese engagiert vertreten. Daher unterstützen wir auch die Initiatoren und Unterstützer des Bürgerbegehrens, den Kreistagsbeschluss vom Sommer letzten Jahres für falsch zu halten und ihr demokratisches Recht wahrzunehmen, einen Bürgerentscheid zum zukünftigen Klinikstandort herbeizuführen“, heißt es in der Mitteilung.

Demokratie funktioniere nur dann, wenn man sich trotz unterschiedlicher Meinung respektvoll begegne: „Auf Initiative der CDU-Fraktion verabschiedete der Rat der Stadt Munster am 9. Juli 2020 eine Resolution, in der es bei einem Klinikneubau um eine umfassende stationäre Grund- und Regelversorgung aller Bewohner des Landkreises Heidekreis geht, und der Klinikneubau nur mit einer breiten Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Heidekreis - und zwar auch der Bürgerinnen und Bürger im Norden des Landkreises Heidekreis erfolgreich sein wird. Darüber hinaus kritisiert die Resolution, dass bei der Standortentscheidung für F4 (Bad Fallingbostel) die hypothetisch angenommenen Fallzahlen und Patienten aus Nachbarlandkreisen scheinbar mehr gewichtet wurden als die Erreichbarkeiten der Klinik für alle Bewohner des Landkreises Heidekreis.“

Die CDU Munster stehe für einen Weg der Vernunft und Besonnenheit im Heidekreis: „Und das bedeutet auch: sollte der geplante Neubau eines Zentralklinikums scheitern, dann sind alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die medizinische Grund- und Regelversorgung an beiden bestehenden Klinikstandorten zu erhalten und weiterzuentwickeln.“ Wer Haltung und Bedenken der Munsteraner CDU gegen F4 unterstütze, so werben die Christdemokraten, möge beim Bürgerentscheid mit „JA für Dorfmark“ stimmen.

Logo