Besser sitzen beim Boule

Munster: Seniorengerechte Bänke eingeweiht

Besser sitzen beim Boule

Es war schon ein Gläschen Sekt oder Orangensaft wert, um darauf anzustoßen: Am vergangenen Freitag wurden neue Parkbänke am Munsteraner Mühlenteich offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Zwar sind noch nicht alle aufgestellt, aber insgesamt sechs Bänke sind es, die vor allem Seniorinnen und Senioren, aber auch Menschen mit Gehbehinderungen das Ausruhen und Rasten erleichtern sollen. Die ersten Exemplare stehen an der Munsteraner Boulebahn und machen diesen Bereich zu einem Treffpunkt, obwohl, so Christina Fleckenstein, „Boule nicht nur etwas für Senioren ist. Die Bänke sind etwas höher und haben Armlehnen, damit sich ältere Menschen leichter setzen und aufstehen können.“ Ergänzt wird das Ensemble an der Boulebahn durch einen Tisch, damit die Spielerinnen und Spieler auch einmal etwas ablegen können.

Nutzen kann die Bahn jeder, der Lust hat, und die nötige Ausstattung können sich „Kugelsportler“ in der Eisdiele in der Wilhelm-Bockelmann-Straße ausleihen. Der nächste Bouletreff auch für jene, die sich mit der Matrie vertraut machen lassen möchten, steht übrigens am 16. Mai um 15 Uhr auf dem Programm. Daß die Bänke, für deren Aufstellung der Munsteraner Bauhof gesorgt hat, angeschafft werden konnten, ist vielen kleineren und größeren Spenden zu verdanken: Mehr als 3.000 sind so zusammengekommen, der Rest wurde aus dem städtischen Haushalt beigesteuert.

Ralph Kämmerer, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Munster (AGM) und Detlev Weber, Vortsitzender des Seniorenbeirates Munster, nutzten am Freitag die Gelegenheit, um die Großzügigkeit der Spender zu würdigen.

Gleichzeitig weihte die Bürgermeisterin auch den seit Oktober 2012 bestehenden und jetzt „generalüberholten“ Denkparcours am Mühlenteich ein, der neue Aufgaben zum Gedächtnistraining für groß und klein bekommen hat. „Leider“, so bedauerte Fleckenstein, „sind einige der Tafeln inzwischen schon wieder beschmiert worden.“

Logo