Bestsellerautor liest in Stadtbücherei

Peter Prange stellt seine Reihe „Eine Familie in Deutschland“ vor

Bestsellerautor liest in Stadtbücherei

Der Autor Peter Prange stellt in Munster seine Bestsellerreihe „Eine Familie in Deutschland“ vor: Am Montag, den 24. Februar, um 19 Uhr in der Stadtbücherei.

Im Mittelpunkt der - historisch genauen - Romane steht eine Familie: Seit Generationen leben die Isings im Wolfsburger Land, fernab der Welt und doch mitten in Deutschland. Alles verändert sich für die Familie, als auf Hitlers Befehl eine gigantische Automobilfabrik entstehen soll, um den „Volkswagen“ zu bauen. Kinderärztin Charly und Filmproduzentin Edda, Autoingenieur Georg und Parteisoldat Horst – sie alle müssen sich entscheiden: Mache ich mit? Beuge ich mich? Oder widersetze ich mich?

Bewegend schildert Bestseller-Autor Prange die „deutsche Jahrhundert-Tragödie“ und den Weg einer Familie, deren Mitglieder so unterschiedlich sind, wie Menschen nur sein können. Der erste Band der Reihe „Eine Familie in Deutschland“ erschien 2018 unter dem Titel „Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“ und spielt in den Jahren 1933 bis 1939. Im Jahr 2019 folgte dann der zweite Teil „Am Ende die Hoffnung“, der die Jahre 1939 bis 1945 und einen 1955 erzählenden Epilog umfasst.

Prange, geboren 1955, hat zahlreiche historische und zeitgeschichtliche Romane verfasst, darunter international erfolgreiche Bestseller. Mehrere Bücher wurden verfilmt, wie „Unsere wunderbare Familie“. Der Autor lebt in Tübingen.

Am 24. Februar um 19 Uhr macht Prange auf seiner Lesereise auch in der Stadtbücherei Munster Station und liest aus seinem zweibändigen Familienroman. Dazu laden der Kultur- und Heimatverein Munster, die Buchhandlung Pollmann und die Stadtbücherei Munster in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachen ein.

Eintrittskarten sind erhältlich bei der Buchhandlung Pollmann und der Stadtbücherei. Weitere Infos gibt es in der Stadtbücherei Munster, Ruf (05192) 2075. Näheres zum Autoren finden Interessierte im Internet unter www.peterprange.de.

Logo