Besucher „kalt erwischt“

„Eisflatrate“ für guten Zweck in CMS-Seniorenresidenz bringt Spende für Ambulanten Hospizdienst Lebensbrücke

Besucher „kalt erwischt“

In der CMS-Seniorenresidenz ließen sich Besucher kürzlich „kalt erwischen“ - und das sogar gern: Das Team vom „Pflegewohnstift Munster“ hatte wieder zur großen „Eisflatrate“ eingeladen. Die Aktion für den guten Zweck lockte viele „Naschkatzen“ an: Für einen geringen einmaligen Beitrag konnte in der Einrichtung den ganzen Tag lang unbegrenzt viel Eis geschlemmt werden.

Der Erlös der Veranstaltung wird nun gespendet. „Unsere Aktion war erneut ein riesengroßer Erfolg“, freut sich Residenzleitung Kathleen Neumann, „dabei ist ein Erlös von insgesamt 550 Euro zusammengekommen.“ Dieser Betrag wurde jetzt in voller Höhe an die Lebensbrücke Soltau gespendet, denn: „Wir alle finden dieses Engagement mehr als großartig und möchten mit unserer Spende unseren Teil zur Unterstützung dieser Arbeit beitragen“, so Neumann. Sie überreichte zusammen mit Yvonne Knust vom Pflegewohnstift den symbolischen Scheck an Melanie Bade und Marianne Kraft, Koordinatorinnen des Ambulanten Hospizdienstes Lebensbrücke.

Die „Eisflatrate“ hat bei Alloheim und CMS mittlerweile eine jahrelange Tradition: Bundesweit wird sie im Sommer von allen Alloheim und den CMS Senioren-Residenzen durchgeführt. Noch bis Ende August wird in den verschiedenen Einrichtungen für den guten Zweck geschlemmt. Alle Termine online unter www.alloheim.de. Schon jetzt steht fest: Auch im nächsten Jahr wird das Eisfest für den guten Zweck wiederholt.

Logo