Betrunkener Autofahrer verbringt Nacht in Polizeigewahrsam

59-Jähriger in Munster mit 1,98 Promille hinter dem Steuer

Betrunkener Autofahrer verbringt Nacht in Polizeigewahrsam

Mit 1,98 Promille Alkohol im Blut fuhr ein Pkw-Fahrer am vergangenen Sonntagabend, dem 28. März, gegen 18.20 Uhr auf der Hindenburgallee in Munster. Zeugen meldeten eine unsichere Fahrweise, wobei das Fahrzeug sowohl mehrmals in den Seitenraum gekommen sein solle als auch die Mittellinie überfahren habe.

Die Polizei fahndete nach dem Fahrzeug und entdeckte es schließlich in der Wilhelm-Bockelmann-Straße, in der es abgestellt war. Hinter dem Auto befand sich der mutmaßliche Fahrer und telefonierte. Der 59-Jährige gab zu, gefahren zu sein und machte einen Atemalkoholtest.

Nachdem das Testgerät fast zwei Promille angezeigt hatte, nahmen die Beamten den Mann mit zur Blutprobe und leiteten ein Strafverfahren ein. Da er sein Auto trotz Untersagung weiterfahren wollte und ankündigte, es zu diesem Zweck kurzzuschließen, verbrachte der uneinsichtige Pkw-Fahrer die Nacht in Polizeigewahrsam.

Logo