Aufräumarbeiten beginnen

Allwetterbad Munster und Luhetalbad Bispingen: Stadtwerke ziehen Bilanz

Aufräumarbeiten beginnen

Mit Blick auf das vergangene Jahr zog das Versorgungsunternehmen aus der Örtzestadt jetzt Bilanz für das Allwetterbad Munster und Luhetalbad Bispingen: „Wir haben alle coronabedingten Vorgaben, die einen sicheren Betrieb unserer Bäder in Munster und Bispingen gewährleisten, auch in dieser Saison wieder gut bewältigt“, so das Resümee von Jan Niemann, Geschäftsführer der Stadtwerke Munster-Bispingen.

Michael Clodius als Bereichsleiter der Bäder zeigte sich erfreut: „Alle geplanten Schwimmkurse konnten erfolgreich absolviert werden und weit über 100 Kinder pro Bad haben schwimmen gelernt. Unsere Gäste haben sich sehr gut mit den Vorgaben arrangiert, die Mitarbeiter haben tolle Arbeit geleistet und die eigens für einen geregelten Ablauf eingerichteten Ticketportale liefen einwandfrei“.

Die Stadtwerke freuen sich auf das neue Jahr 2022. „Wir sind gut eingespielt, aber natürlich hoffen wir auf einen bald wieder normalisierten Badebetrieb“, so Niemann. In diesem Zusammenhang, so berichtet der Stadtwerke-Geschäftsführer, werden auf dem Allwetterbadgelände Ende Januar / Anfang Februar Aufräumarbeiten beginnen: „Die auf dem Grundstück befindlichen älteren Fitness- und Sportgeräte und die alte Lautsprecheranlage werden abgebaut, entsorgt oder für eine eventuelle spätere Verwendung gelagert. Des Weiteren werden zur Arrondierung des Freigeländes Gehölze gestutzt, Entkusselung vorgenommen und Bäume unter Begleitung eines Sachverständigen entfernt.“

Die frei werdenden Flächen solle zum Teil neu mit Wildblumen und Gras eingesät werden: „Für die angrenzenden Waldbestände werden 30 Vogelnistkästen beschafft und im Winter aufgehängt.“

Logo