Polizei lobt die Arbeit

Verkehrswacht Munster-Bispingen bestätigt Vorstand

Polizei lobt die Arbeit

Die Verkehrswacht Munster-Bispingen hat auf ihrer Jahreshauptversammlung im Hotel Grüne Eiche in Behringen seinen Vorstand im Amt bestätigt. Das einstimmige Votum kam unter der Regie des Ehrenvorsitzenden Bodo Rockmann zustande. Das bisher schon erfolgreich wirkende Team macht weiter und die Mitglieder, die sich versammelt hatten, freuten sich, dass der gut 150 Mitglieder zählende Verein weiter in guten Händen liegt. Wie wichtig und segensreich die Arbeit der Verkehrswacht ist, bescheinigte an diesem Abend wiederholt und bei unterschiedlichen Gelegenheiten der Chef der Polizeidirektion Soltau, Polizeidirektor Stefan Sengel. Die Berichte der Vorsitzenden Sylvia Rose und ihres Vertreters und Geschäftsführers Martin Rettmer vermittelten einen Einblick über die Corona bedingten eingeschränkten Aktivitäten der letzten zwei Jahre.

Diese sind wieder angelaufen und es bleibt zu hoffen, dass es nun so bleibt oder sogar weiter besser wird. Besonders stolz sei man auf den Jugendverkehrsclub und dass sich immer wieder junge Menschen zu Verkehrshelfern ausbilden lassen und diesen Dienst bereitwillig tun. Das kann nicht hoch genug gewürdigt werden. Mano-Ernesto Budnowski, Michael Rogge, Florian Klein, Jannika Schmidt und Lara Simmelbauer wurden an diesem Abend zu neuen Verkehrshelfern ernannt.

Ulf Janß berichtete über die Finanzen und konnte mitteilen, dass sowohl 2020 und im vergangenen Jahr die Verkehrswacht erneut großherzig mit Spenden bedacht worden ist. Karina Sandau berichtete, dass sie zusammen mit Oliver Graubohm die Kasse geprüft habe und nichts zu beanstanden sei. Für ihren Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes erhielt sie von allen die Zustimmung.

Rettmer, der auch dem Landesvorstand angehört, gab bekannt, dass die Landesverkehrswacht die Arbeit gerade dieses Ortsverbandes zu schätzen wisse. Mit Sylvia Rose an der Spitze sei Munster-Bispingen die erste und immer noch einzige Verkehrswacht im Lande, die nicht von einem „Kerl“ geführt wird. Die DRK-Kindergärten Bickbeerbusch in Munster und Sonnenblume in Bispingen erhielten für ihre Ausbildungsarbeit je eine „Move it-Box“ ausgehändigt und ihre Leiterinnen Antje Steinkühler und Susanne Hagel nahmen sie entgegen. Die Ehrung verdienter Mitglieder wird auf einer besonderen Veranstaltung vorgenommen.

Die Anregung, landwirtschaftliche Fahrzeuge wirkungsvoller zu beleuchten, fand Anklang und es herrschte Einigkeit, dass mit neuen Techniken und Praktiken im Straßenverkehr neue Aufgaben auf die Gesundheit und Leben schützende Verkehrswacht zu kommen. Auch die Zusammenarbeit mit den Verkehrsplanern kann durchaus verbessert werden, war man sich einig.

Logo