Coronavirus: Bundeswehr in Munster schränkt Publikumsverkehr ein

Auch Kasino Kornett (OHG) und Unteroffizierheimgesellschaften betroffen

Coronavirus: Bundeswehr in Munster schränkt Publikumsverkehr ein

Wegen der aktuellen Entwicklungen in Sachen Coronavirus schränkt die Bundeswehr in Munster den Publikumsverkehr ein. Auch das Kasino Kornett (OHG) und die Unteroffizierheimgesellschaften (UHG) sind betroffen. Alle Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Tagen die Entwicklungen verfolgt und kennen die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln. Auch die Streitkräfte kommen diesen Regelungen mit aller Konsequenz nach, um einsatzbereit zu bleiben. „Nur so können wir im Zweifelsfall auch andere auf Anfrage unterstützen. Und ich möchte zudem durch klare Regelungen Handlungssicherheit geben“, unterstreicht Brigadegeneral Ullrich Spannuth.

Vor diesem Hintergrund werden für den Standort Munster folgende Maßnahmen getroffen, die ab Montag, dem 16. März, bis auf weiteres gelten:

Es werden nur noch Bundeswehrangehörige (Uniformierte und Zivilbeschäftigte der Bundeswehr sowie Betriebspersonal) Zugang zu den Kasernen bekommen. Von dieser Regelung sind ebenfalls alle Unteroffizierheimgesellschaften (UHG) innerhalb der Kasernen am Standort Munster sowie die Gastronomie der Offizierheimgesellschaft (Kasino Kornett OHG) betroffen. Bereits geplante Feiern und Veranstaltungen werden daher ab dem 16. März nicht mehr durchgeführt.

Ebenfalls werden die Sportstätten der Bundeswehr in Munster bis auf weiteres für die Nutzung durch zivile Vereine geschlossen. Die Vereine wurden über die Maßnahmen informiert. „Derzeit kann ich nicht sagen, wie lange diese Maßnahmen notwendig sein werden. Ein konkretes Datum zu nennen wäre unseriös“, so Spannuth.

Logo