Dethlinger Teich: Sanierung soll beginnen

Erste Sitzung des neu gegründeten Sanierungsbeirates

Dethlinger Teich: Sanierung soll beginnen

Die Sanierung der Rüstungsaltlast Dethlinger Teich soll in diesem Jahr beginnen. Da auch die Planungen der Kampfmittelräumarbeiten voranschreiten, stand am 29. März in der Mehrzweckhalle in Trauen die erste Sitzung des Sanierungsbeirates für das Großprojekt „Räumstelle Dethlinger Teich“ auf dem Programm. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Maßnahme in der Öffentlichkeit haben die Verantwortlichen im Vorfeld mit dem Niedersächsischen Umweltministerium (MU) vereinbart, dass der Sanierungsbeirat wichtige Informationen an die Öffentlichkeit gibt.

Landrat Jens Grote eröffnete die Auftaktveranstaltung. Teilnehmer der Sanierungsbeiratssitzung waren unter anderem Uwe Dr. Kallert vom Niedersächsischen Umweltministerium, Munsters Bürgermeister Ulf-Marcus Grube, die Ortsvorsteher, Vertreter der Stadt- und Ortsfeuerwehren der umliegenden Ortschaften und des Forstamts Oerrel, Vertreter der Bundeswehr und des Wehrwissenschaftlichen Institutes für Schutztechnologien (WIS) sowie der GEKA, der Eigentümer der betroffenen Fläche sowie Mitarbeiter des Heidekreises, die an diesem Projekt maßgeblich beteiligt sind.

Im Zuge der Auftaktveranstaltung wurde der Entwurf der Geschäftsordnung an den Sanierungsbeirat übergeben, die bei der nächsten Sitzung verabschiedet werden soll. Nach der Erläuterung der Schutzziele und der Vorstellung der Projektverantwortlichen erläuterte die Projektsteuerung, die Ingenieurgemeinschaft Mull und Partner GmbH und die Professor Burmeier Ing. Gesellschaft mbH, das Feinkonzept der Räummaßnahme, so dass die Teilnehmer einen Überblick über die weiteren Arbeitsabläufe erhielten.

Weitere Erörterungsthemen der Veranstaltung waren der noch zu erstellende Feuerwehrplan, eine noch durchzuführende groß angelegte Einsatzübung und die Bereitstellung eines Ärzte- und Sanitäterteams für die Räumarbeiten.

Besonders die Verkehrsplanung und Sperrungen lagen im Fokus der Beteiligten. Außerdem wurden die weiteren Sitzungen zeitlich terminiert sowie Anregungen der Beteiligten aufgenommen. Aktuelle Informationen finden Interessierte im Internet unter www.heidekreis.de/dethlingerteich.

Logo