Einzug ins Finale verpasst

TNB-Vereinspokal: Herren 50 des Tennisclubs Munster in der Nebenrunde

Einzug ins Finale verpasst

In dieser Saison mischten die Herren 50 des Tennisclubs Munster (LK 15-23) bei den Spielen um den TNB-Vereinspokal mit. Dabei trafen sie im ersten Spiel auf den Nachbarverein FV Dittmern. Diese Begegnung bedeutete nach einer 1:2-Niederlage bereits das Aus. Den einzigen Punkt für Munster holte Martin Hesse mit 6:1, 6:1. Danach konnte es dann in der Nebenrunde munter weitergehen. Die nächsten Gegner und gleichzeitig Gastgeber waren die Spieler vom TC Aue Ahausen-Eversen. Hier siegte die Munsteraner Mannschaft mit 3:0.

Henry Elvert holte mit 6:1,7:5 Punkt den ersten Punkt. Siegfried Martin machte mit 7:5, 2:6 und 10:3 den zweiten Zähler klar. Und das Doppel Wolfram Grünig/Detlef Frey holte den nächsten mit einem weiteren Sieg (6:2, 3:6, 10:1).

Danach erwarteten die Munsteraner Spieler den TC Klein-Meckelsen auf ihrer Anlage. Weil die die Gegner absagten, gab es einen kampflosen 3:0-Erfolg für den TC Munster. Anschließend empfing die Mannschaft die Spieler des TuSV Bützfleth. Hier konnte Martin Hesse deutlich mit 6:0, 6:0 punkten, und auch das Doppel Detlef Frey/Michael Herms holte einen Zähler (6:4, 0:6, 10:7) zum Stand von 2:1.

Am nächsten Spieltag traten die Spieler aus der Örtzestadt in Bremerhaven beim Bremerhavener TV von 1905 an und spielten groß auf. Henry Elvert siegte mit 6:4, 6:2, Martin Hesse sogar mit 6:0, 6:0 und das Doppel Helge Christiansen/Detlef Frey gewann mit 4:6, 6:4, 10:4. Danach war das Halbfinale der Pokalserie in Wittmund angesetzt. Natürlich waren die Spieler darauf fixiert, den Einzug ins Finale zu schaffen. Dies aber hatten sich auch die sympathischen Gastgeber vom TC Wittmund vorgenommen.

Nach einem langen und zähen Match musste sich Henry Elvert geschlagen geben. Das Doppel mit Helge Christiansen/Detlef Frey konnte ebenfalls nicht punkten. Einzig Martin Hesse holte den Ehrenpunkt für Munster - und zwar nach einem sehr engen Match. Mit 6:3 holte er den ersten Satz. Der zweite Durchgang entwickelte sich dann vor den Zuschauern zum Krimi. Im Tiebreak fiel schließlich die Entscheidung zugunsten des TCM-Spielers.

Die Munsteraner gratulierten den Wittmundern sportlich und fair zur Finalteilnahme. An den verschiedenen Matches nahmen folgende Spieler des TCM teil: Henry Elvert, Martin Hesse, Wolfram Grünig, Detlef Frey, Siegfried Martin, Michael Herms und Helge Christiansen.

Logo