Erneut falsche Polizeibeamte am Telefon

„Kripobeamter“ fragt nach Wertgegenständen

Erneut falsche Polizeibeamte am Telefon

In den vergangenen Tagen kam es insbesondere im Bereich Munster zu vermehrten Anrufen falscher Polizeibeamter: „Der männliche Anrufer gab sich als ‚Kripobeamter‘ aus und erfragte, ob der Angerufene etwas von einem Überfall in der Nachbarschaft mitbekommen hätte. Grundsätzlich wollen die Täter dann wissen, ob Wertgegenstände im Haus aufbewahrt werden und überzeugen das Opfer, diese Wertgegenstände für eine gewisse Zeit der Polizei zu übergeben, da sie dort sicher seien“, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Heidekreis zu den Anrufen.

Und weiter: „Bei den Fällen, die der Polizei bisher bekannt wurden, haben sich die Angerufenen vorbildlich verhalten und das Telefonat vorzeitig beendet. Zu einer Vermögensschädigung kam es nicht.“ Die Polizei rät in solchen Fällen, aufzulegen oder eine Vertrauensperson zu Rate zu ziehen. Außerdem weist sie darauf hin, dass sie keine Wertgegenstände, Bargeld oder ähnliches in Verwahrung nimmt.

Logo