Erster Pflanzenmarkt in Munster

Veranstaltung am 9. April im Bürgerhaus: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Erster Pflanzenmarkt in Munster

Zu einem Pressegespräch hatte jüngst der „Arbeitskreis Pflanzenmarkt“ des Seniorenbeirates der Stadt Munster in das Bürgerhaus eingeladen, um für den ersten Pflanzenmarkt dieser Art in der Örtzestadt die Werbetrommel zu rühren. Dieser steht am Samstag, dem 9. April, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Bürgerhaus auf dem Programm.

Bodo Rockmann, Sprecher des Organisationsteams, stellte in der Runde zunächst die Teilnehmer vor. Vom Seniorenbeirat sind der Vorsitzende Detlev Weber, Gerhard Wilke und Klaus Schamberger sowie Almut Rockmann und Waltraud Schamberger mit der Planung und Organisation befasst.

„Die Idee, in Munster einen Pflanzenmarkt zu organisieren, stammt von meiner Frau“, erklärte Rockmann. Sie hatte vor einigen Jahren einen Pflanzenmarkt in Wietzendorf auf dem Peetshof besucht und fragte daher ihren Mann, ob der Seniorenbeirat in Munster eine Veranstaltung dieser Art auf die Beine stellen könne. Im Gremium wurde diese Anregung wohlwollend aufgenommen, kurzerhand ein „Arbeitskreis Pflanzenmarkt“ ins Leben gerufen. Das Organisationsteam fragte auf der Suche nach einem geeigneten Veranstaltungsort beim Leiter des Bürgerhauses, Patrick Gerhardt, an. Dieser war von der Idee hellauf begeistert, zumal das Thema „Pflanzenwelt“ bereits im vergangenen Jahr mit Kindern und Jugendlichen im Bürgerhaus behandelt worden ist und es mit dem Aufbau von Hochbeeten auf dem Freigelände auch eine praktische Umsetzung gab. Zusammen mit seinen pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbietern hat Gerhardt die Idee vom Pflanzenmarkt aufgenommen „und die Kinder sind schon fleißig am basteln“, so der Leiter. Die Mädchen und Jungen brächten derzeit Pflanzensprösslinge und Samen in selbst hergestellte organisch verwertbare Schalen ein und stellten sogenannte „Seedbombs“, Samenkugeln mit Sommerblumen, her. Detlev Weber hob die „sehr gute Zusammenarbeit“ des Seniorenbeirates mit dem Bürgerhaus hervor. So sei zusammen mit den Kindern schon einiges auf die Beine gestellt worden.

Beim Pflanzenmarkt dürfen sich Erwachsene und Kinder gleichermaßen mit eigenen Ständen beteiligen. Nach dem Motto „Tauschen, kaufen und stöbern“ können Pflanzen aus dem eigenen Garten oder Haus angeboten werden, ebenso gebrauchte Dekoartikel aus dem Gartenbereich wie zum Beispiel Übertöpfe und Figuren. Auch Gartenfachbücher dürfen offeriert werden. Für das leibliche Wohl wird mit selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und Bratwurst vom Grill gesorgt. Kinder aus dem Bürgerhaus übernehmen die Bewirtung der Gäste.

„Gern würden wir auch gewerbliche Gartenbetriebe mit in das Geschehen integrieren“, so Rockmann, der deshalb bereits einige Geschäfte kontaktiert hat. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, die Einnahmen aus der Cafeteria werden der Jugendarbeit im Bürgerhaus zugute kommen. Tische für die Stände sind im Bürgerhaus vorhanden. Wer Interesse hat, sich am Pflanzenmarkt zu beteiligen, kann sich unter Ruf (05192) 1303305 oder per E-Mail an buergerhaus@munster.de anmelden.

Logo