Explosiver Fund: 80jähriger lagerte Altmunition in Keller und Garage

Delaborierer des Landeskriminalamts in Munster im Einsatz

Explosiver Fund: 80jähriger lagerte Altmunition in Keller und Garage

Explosiver Fund in der Örtzestadt: Im Zuge einer Haushaltsauflösung in der Wagnerstraße sind am gestrigen Donnerstag, dem 19. November, in zwei Kellerräumen sowie einer angemieteten Garage in der Mozartstraße erhebliche Mengen an Schwarzpulver, Übungspatronen, scharfer Munition, erlaubnisfreien Waffen und Zündvorrichtungen sowie an handelsüblichem Silvesterfeuerwerk entdeckt worden. „Eine Vielzahl der Gegenstände machte den Eindruck, als seien sie uralt und waren stark korrodiert“, so Polizeisprecher Olaf Rothardt.

Der mittlerweile über 80jährige Mieter war früher bei der Standortverwaltung der Bundeswehr tätig und wurde vor rund 20 Jahren pensioniert. Die Polizei geht davon aus, dass die aus dem Bestand der Bundeswehr stammenden Gegenstände mindestens zwei Jahrzehnte, eher länger, gelagert wurden.

„Die aufgefundenen Gegenstände wurden durch Delaborierer des Landeskriminalamts unter kurzfristiger Absperrung des Nahbereiches geborgen und abtransportiert“, heißt es im Polizeibericht. Und weiter: „Ersten Auswertungen zufolge wurden zirka 468 Kilogramm Pyrotechnik und Munition sowie etwa 170 Kilogramm Treibladungspulver sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.“

Logo