Für HKK-Neubau in Dorfmark

CDU-Kreistagsabgeordneter Lutz Winkelmann gegen Standort F4

Für HKK-Neubau in Dorfmark

Auch der Munsteraner CDU-Kreistagsabgeordnete Lutz Winkelmann macht jetzt mit Blick auf die Standortentscheidung für ein neues Heidekreis-Klinikum (HKK) am 26. Juni im Kreistag seine Position deutlich: Er ist für den Standort D4 (Dorfmark) statt F4 (Bad Fallingbo­stel).

„Von der Notwendigkeit eines neuen zentralen Krankenhauses bin ich überzeugt, da eine solche Klinik ein wesentlicher Standortfaktor ist, wenn unser Heidekreis im Wettbewerb um Fachkräfte und Weiterentwicklung bestehen will“, so Winkelmanns grundsätzliche Position.

Das neue Krankenhaus werde aber deutlich mehr kosten, als bisher veranschlagt - eine Kostenkontrolle auf der Basis realistischer Annahmen sei daher extrem wichtig. Hier müsse der gesamte Kreistag mehr als bisher in die Entwicklung von Entscheidungsprozessen eingebunden werden, fordert der Munsteraner.

Und weiter: „Die Wirtschaftlichkeit eines neuen Krankenhauses ist mehr abhängig von der Akzeptanz der Bürger im gesamten Heidekreis als von der vagen Hoffnung, von Patientenpotentialen aus Nachbarlandkreisen profitieren zu können, in denen gute eigene Kliniken bereits existieren.“

Winkelmann betont: „Wenn bei einem Standort Fallingbostel einer neuen Klinik aus Sicht vieler Bürger aus dem Altkreis Soltau die innere Akzeptanz fehlt, dann wird dies entscheidend sein für eine unzureichende Auslastung der Klinik durch Patienten aus dem Nordkreis und die Realisierung geplanter wirtschaftlicher Betriebsergebnisse - ganz gleich, ob neutrale Betrachter die fehlende Akzeptanz für ‚vernünftig nachvollziehbar‘ halten oder nicht. Es werden statt Ergebnissen mit einer schwarzen Null vermeidbare Defizite entstehen, die künftige Kreishaushalte belasten.“

Was die Finanzierung betrifft, meint Winkelmann zudem: „Über die Kreisumlage werden alle Nordkreiskommunen alle Kosten mitfinanzieren, jeder einzelne Bürger wiederum über Grundsteuern und ähnliches. Das heißt, auch die zum Krankenhaus ungünstig gelegenen Orte wie Munster und andere werden mitbezahlen, selbst wenn ihre Bürger das Klinikum nicht nutzen. Im Ergebnis wäre eine Entscheidung für einen Standort hinter Fallingbostel ein vermutlich folgenschwerer Fehler - ich setze mich deshalb vehement ein für eine zentrale Klinik in Dorfmark!“

Logo