Gemeinsamer Verkaufsstand

Lions-Club und Bundeswehrfamilien-Verein zusammen auf Wochenmarkt Munster

Gemeinsamer Verkaufsstand

Zum Start in die Adventszeit hatten der Lions-Clubs Munster-Bispingen und der Verein Bundeswehrfamilien Munster e.V. eine gemeinsame Aktion organisiert: Die zwei Organisationen präsentierten sich auf dem Gelände der Eisdiele DalBo am Rande des Munsteraner Wochenmarktes mit jeweils einem Verkaufsstand für Bastelarbeiten, Gebäck, Marmeladen, Gelees und Geschenktüten zum Advent. Der Weihnachtsmann war für beide Stände anwesend und zuständig: So gab es strahlende Kinderaugen und überraschte Marktbesucher.

An der Spitze der beiden Zusammenschlüsse steht Carsten Jacobson: Der Generalleutnant a.D. ist sowohl Präsident des Lions-Clubs Munster-Bispingen als auch 1. Vorsitzender des Vereins Bundeswehrfamilien Munster. Und die zwei Organisationen hatten rund um die Festtage einiges vor - doch dann kam die nächste Corona-Welle: „Vieles war geplant, wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit. Mit grosser Sorgfalt hatte die Familienbetreuungsstelle der Panzerlehrbrigade 9 aus Munster eine Rüstzeit in Travemünde für das erste Adventswochende vorbereitet. Der Zuspruch war groß, viele Familienangehörige der Männer und Frauen, die die Feiertage fern der Heimat im Dienst verbringen müssen, haben sich darauf gefreut“, so Jacobson in seiner Mitteilung. Für den zweiten Advent sei eine Weihnachtsfeier geplant gewesen, mit gemütlichem Zusammensein und Nikolausgaben für die Kleinen, denen Vater oder Mutter über die Feiertage fehlen: „Dann hat Corona all dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir alle wissen, dass Kontakte reduziert werden müssen – aber für die, denen ein wichtiges Familienmitglied fehlt, ist es besonders schwer. Da hilft es zumindest etwas, dass die bereits beschafften Geschenke für die Kinder nun nach Hause versandt werden“, so der Vorsitzende des Bundeswehrfamilien-Vereins. Gleiche Situation auch bei den „Löwen“: „Wie allen Bürgern ist es natürlich auch dem Lions-Club und seinen Mitgliedern schwer gefallen, auf die guten Traditionen des Nikolausmarktes zu verzichten. Wie allen fehlte uns der Budenzauber, die tollen Gerüche, die Stimmung, das Miteinander, die jährliche Lotterie und das einstimmen auf die Weihnachtszeit. Auch darum wuchs der Gedanke, das etwas getan werden muss, und das wir es unseren Mitbürgern schuldig sind, ein bisschen Weihnachtszeit und Adventsstimmung zu erzeugen. Die Frage war nur, wo, wann und wie. Dem Club ging es vor allem darum, an der Adventszeit in diesen Tagen schlechter Nachrichten ein Lächeln auf viele Gesichter zu zaubern. Das dabei das Ziel des Clubs, im kommenden Jahr die Anfängerschwimmausbildung zu fördern, auch Motivation war, versteht sich von selbst. So wie der Club sich freut, unsere Heidewerkstätten unterstützen zu können“, schildert Jacobson sie Situation.

Die Lösung: „Da Verein und Club gleiche Ziele verfolgen und die großen gemeinnützigen Institutionen am Standort sind, bot es sich an, das Beste aus der schwierigen Situation gemeinsam zu machen. So entstand die Idee, am Rande des Wochenmarktes am 1. und 2. Adventssamstag kleine Festtagsstände am Wochenmarkt zu betreiben. Das Eiscafeehaus DalBo bot dazu seine Außenflächen an“, so der Generalleutnant a.D. Er lobt: „Mit hervorragender Unterstützung durch viele helfende Hände wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Die Bastelkreise von Verein und Club produzierten und besorgten die Festtagsbasteleien und Gaben. Bei Weihnachtsmusik und toller Stimmung ist es so gelungen, zumindest ein bisschen Festtagszauber auf den Wochenmarkt zu bringen - auch zur Freude der Marktstände. Das dann auch noch der Weihnachtsmann persönlich in Munster vorbeigeschaut hat, war für viele unserer kleinen Mitbürger eine besondere Freude“, freut sich Jacobson, der zudem den Einsatz aller Beteiligten lobt.

Logo