Generationswechsel: Timo Albeshausen neuer Vorsitzender der CDU Heidekreis

114 Ja-Stimmen: 28-jähriger Walsroder tritt in die Fußstapfen von Gerd Engel

Generationswechsel: Timo Albeshausen neuer Vorsitzender der CDU Heidekreis

Er ist vollzogen, der Generationswechsel an der Spitze der CDU Heidekreis: Gerd Engel ist nicht mehr Vorsitzender, in seine Fußstapfen tritt Timo Albeshausen, der sich in der Festhalle in Munster über ein klares Votum der Mitglieder freuen konnte: 114 der 116 abgegebenen Stimmen konnte der 28-jährige Walsroder auf sich vereinen. Einen Gegenkandidaten beziehungsweise eine Gegenkandidatin hatte es nicht gegeben.

Engel hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass er in dem Jahr, in dem er seinen Siebzigsten feiere, nicht wieder antreten werde. 15 Jahre hatte er die Geschicke des Kreisverbandes mitgeleitet beziehungsweise geleitet, sieben Jahre als stellvertretender und rund acht Jahre als Vorsitzender. Engel würdigte die Unterstützung aller, die ihm in dieser langen Zeit zur Seite gestanden hätten. Als „Dankeschön“ erhielt der Munsteraner unter anderem den „Ehren-Ottifanten“ der Jungen Union sowie ein Präsent des Vorstandes.

Auch in der restlichen Vorstandsmannschaft kam es zum angestrebten Generationswechsel. Neue stellvertretende Vorsitzende sind Stefanie Bahr aus Schneverdingen (89 Ja-Stimmen), Henrik Rump aus Schwarmstedt (85 Ja-Stimmen) und Vivian Tauschwitz aus Bispingen, die 82 Ja-Stimman erhalten hatte. Carsten Büttinghaus hatte sich auf eigene Kappe ebenfalls als stellvertretender Vorsitzender beworben, was im Vorfeld für Turbulenzen gesorgt hatte. Er erhielt bei der Abstimmung jedoch nur 51 Stimmen und ist nun nicht mehr im Führungsgremium vertreten. Diesem gehören neben Schatzmeister Norbert Harms aus Soltau (106 Ja-Stimmen) auch Schriftführerin Nadja Leinecker-Wendt aus Neuenkirchen (110 Ja-Stimmen), Mitgliederbeauftragter Oliver Krasser aus Wietzendorf (112 Ja-Stimmen) und Medienbeauftragte Henrike Börstling aus Ahlden (107 Ja-Stimmen) an. Beisitzer sind Elke Cordes (Soltau), Krysyna De Boer von der Kreis-Senioren-Union, Philipp Eichhorn (Wietzendorf), Niklas Lützen (Munster), Christian Quoos (Schneverdingen), Sonja Rodewald (Walsrode), Bernd Schmidt (Bad Fallingbostel), Nicole Snaschel-Chiarello von der Kreis-Frauen-Union sowie Ernst-Walter Vollmer (Rethem).

Albeshausen machte in seiner mit starkem Beifall bedachten Rede deutlich, dass er bei seiner Arbeit als Vorsitzender und am Ziel, die CDU wieder zur prägenden politischen Kraft zu machen, auf Teamarbeit setze. Finanziell steht der Kreisverband auf gesunden Füßen, wie der Kassenbericht des Kreisschatzmeisters Norbert Harms deutlich machte. Damit haben die Christdemokraten eine gute Basis für den bevorstehenden Landtagswahlkampf.

Logo