Glasplastik und Garten: Info-Treffen für Aufsichtskräfte im Rathaus

Am 27. August beginnt die zwölfte internationale Ausstellung in Munster / Infos für die Helferinnen und Helfer

Glasplastik und Garten: Info-Treffen für Aufsichtskräfte im Rathaus

Nur noch wenige Tage, dann beginnt in Munster am 27. August die zwölfte internationale Ausstellung Glasplastik und Garten. Für einen möglichst reibungslosen Verlauf der dreiwöchigen Veranstaltung werden unter anderem auch die Aufsichtspersonen auf den Ausstellungsflächen im Freien, den Wiesen am Ollershof und der St. Urbanikirche, sowie in den Ausstellungsräumen der Stadtbücherei und der St. Urbanikirche sorgen.

Es werden 82 Kunstwerke im Freien und 62 kleinere in den Ausstellungsräumen zu sehen sein. Die 47 Künstlerinnen und Künstler kommen aus neun europäischen Ländern, 37 von ihnen sind „Wiederholungstäter“ und kennen die Örtzestadt bereits. In den Nachtstunden werden die Ausstellungsräume von Mitgliedern des Vereins für deutsche Schäferhunde mit ihren Hunden bewacht.

Die Aufsichten am Tage stellen derzeit 34 Vereine, Parteien, Institutionen so wie zahlreiche Privatpersonen, die sich beim Koordinator Bodo Rockmann angemeldet haben. Sie sollen nicht nur die Kunstwerke im Blickfeld haben, sondern für die Gäste auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

„Bis auf einen Tag mit wenigen Stunden sind erfreulicher Weise schon alle Tage belegt“, heißt es vonseiten des Organisationsteams. Zu einem letzten Info-Treffen vor Ausstellungsbeginn sind die Helferinnen und Helfer für Donnerstag, den 18. August, um 17 Uhr in den Ratssaal im Rathaus (Eingang über Heinrich-Peters-Platz) eingeladen. Fachgruppenleiterin Andrea Holz und Bodo Rockmann beantworten Fragen und geben nähere Informationen.

Wer an diesem Tag keine Zeit findet, der wurde bereits anhand eines Schreibens mit den entsprechenden Checklisten für den jeweiligen Ausstellungsbereich vorab informiert.

Logo