Grüne: Neuer Ortsverband in Munster

Sprecher Harved Scheiger: „Für einen Politikwechsel und hin zu mehr Transparenz und Beteiligung“

Grüne: Neuer Ortsverband in Munster

Auch in Munster gibt es nun einen Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen: Am Montag, dem 19. Juli, stand im Vereinsheim der Eintracht Munster die Gründungsversammlung auf dem Programm. Die Mitglieder drückten auch sogleich auf die Tube und stellten die Listen für die Kommunalwahl und die Kreistagswahl am 12. September auf. „Wir sind startklar“, betonte Harved Scheiger, den die Mitglieder zum Sprecher des Vorstandes gewählt hatten.

„Wir wollen nicht nur die klassisch grünen Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit in Munster etablieren, sondern auch für einen Politikwechsel hin zu mehr Transparenz und Beteiligung sorgen“, so Scheiger in seiner Bewerbungsrede.

Der gesamte Vorstand wurde einstimmig gewählt. Mit dabei sind Anke Heidelberg als Schriftführerin sowie Martina Preloger, Barbara Heydasch und Stefan Koszowyj als Beisitzende. „Die aktiven Grünen sind hier in der Stadt hervorragend aufgestellt und haben Lust, sich kommunalpolitisch zu engagieren. Daher ist die Gründung klar der richtige Schritt, sich vor den Wahlen im Spätsommer neu zu formieren“, unterstrich Dr. Hans-Peter Ludewig, Sprecher des Vorstandes des Kreisverbandes, der durch die Gründungsversammlung führte.

„Das Team der aktiven Grünen ist in den vergangenen vier Monaten stetig gewachsen. Die Listen für die Kommunalwahl und die Kreistagswahl sind aufgestellt, das Wahlprogramm ist verfasst. Jetzt kann der Wahlkampf beginnen“, freute sich Harved Scheiger über den großen Zuwachs an aktiven Grünen in der Örtzestadt. Im weiteren Verlauf des Abends nahm das Thema Straßenausbaubeiträge größeren Raum ein. Die Grünen in Munster plädieren zunächst dafür, dass Gebühren „in maßvollen Raten“ von allen Hausbesitzern in Munster vorsorglich eingezogen werden. Die Wohngebiete müssten intelligent aufgeteilt werden, um eine Gleichbehandlung zu erzielen. Die Mittel ließen sich über Jahre ansparen und stünden bei Bedarf als Rückstellung und zweckgebunden zur Verfügung. Fachleute seien der Meinung, dass wiederkehrende Beiträge in regelmäßigen, meist jährlichen oder monatlichen Abständen von allen oder einem abgegrenzten Kreis von Grundstückseigentümern erhoben und einem gemeinsamen Titel für Straßenausbauarbeiten in einem bestimmten Gebiet zugeführt werden sollten. Dort sei das Geld dann sicher und Anlieger seien so vor unliebsamen Überraschungen bei Bauvorhaben geschützt. Mit Jahresbeiträgen könnte somit eine geringe und gerechte Belastung aller Bürger erreicht werden.

Interessierte, die sich im Ortsverband der Grünen in Munster engagieren möchten, können sich bei Harved Scheiger unter der E-Mail-Adresse harved.scheiger@unsermunster.de melden.

Logo