Jubiläum: 50. Adventsbasar

Buntes Programm am Sonntag, dem 1. Advent, im Ludwig-Harms-Haus

Jubiläum: 50. Adventsbasar

Die Kirchengemeinde Munster lädt ein zum Jubiläumsbasar bei St. Urbani: Der 50. Adventsbasar am kommenden Sonntag, dem 1. Advent, im Ludwig-Harms-Haus wird von der Tochter einer der beiden Gründer eröffnet, Sigrid Erbes-Bürkle, die selbst von Anfang an am Basar beteiligt war. Die Not in weiten Teilen der Welt hatte ihren Vater Walter Erbes und Pastor Bruno Hasselblatt dazu bewegt, mit den bescheidenen Mitteln einer Kirchengemeinde konkrete Notlagen weltweit zu lindern und zu helfen. Viele Projekte in Brasilien und Äthiopien, aber auch in anderen Gebieten der Welt, wurden seitdem mit mehr als einer halben Million Euro unterstützt und so soll es auch weitergehen. Viele, teils auch neue Ehrenamtliche aus der ganzen Kirchengemeinde haben den Jubiläumsbasar mit neuen Ideen vorbereitet: Er beginnt am 1. Dezember nach dem Gottesdienst und endet gegen 17 Uhr. Im Saal wird ein breit gefächertes vorweihnachtliches Angebot bereitstehen: Adventsgestecke, vielerlei Selbstgemachtes, Glücksrad, Geschirr und anderes mehr. In den Unterrichtsräumen und in der Teestube gibt es alles, was zur Mittags- und Kaffeezeit schmeckt, und in der Teestube wartet die Waffelbäckerei auf Besucher. Ein Märchenerzähler wird Kindern im Bauwagen Geschichten erzählen, außerdem gibt es auf der Bühne ein buntes Programm für die kleinen Gäste. Vor dem Gemeindehaus lockt wieder ein Glühweinstand, außerdem erklingt im Zelt vor dem Ludwig-Harms-Haus ab 13 Uhr stündlich Musik, unter anderem vom Posaunenchor, dem AHAP-Chor - auch zum Mitsingen - und einer Gitarrengruppe. Der Erlös wird diesmal gedrittelt und geht zu gleichen Teilen an ein Hospital der rum-orthodoxen Kirche in Syrien und die Seenotrettung von Schiffbrüchigen im Mittelmeer durch die EKD. Das letzte Drittel ist für neue Möbel im Seniorenraum des Ludwig-Harms-Hauses gedacht.

Logo