Mit großem Geschenkkorb zur GEKA

Munsteraner Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sagen „Danke“

Mit großem Geschenkkorb zur GEKA

Traditionell besucht die SPD Munster zu Heiligabend gemeinsam mit dem Parteivorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil eine soziale oder gemeinnützige Einrichtung in Munster, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Feiertage arbeiten müssen, während andere Familien gemeinsam am Tannenbaum Geschenke auspacken dürfen. Diesmal schauten die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten mit einem großen Geschenkkorb bei der GEKA vorbei, die seit 2001 die Kampfmittelbeseitigungsanlage nordöstlich von Munster betreibt.

Unter hohen Umweltauflagen und Sicherheitsbestimmungen werden bei der GEKA chemische und explosive Altlasten aus zwei Weltkriegen, aber auch aus aktuellen Konfliktregionen wie zum Beispiel aus Libyen, in Verbrennungsöfen beseitigt. Bei der Säuberung des mit Kampfstoffen verseuchten ortsnahen Dethlinger Teiches spielt die GEKA ebenfalls eine wichtige Rolle.

Ständig im Schichtbetrieb im Einsatz, sorgen die professionell ausgebildeten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dafür, dass alte Bomben entschärft und giftige Munition in Hochöfen verbrannt werden, ohne dass eine Gefahr für die Umwelt und die Bevölkerung besteht.

Die SPD Munster bedankte sich bei allen Kollegen und Kolleginnen der GEKA „für ihren wichtigen Beitrag zur Räumung von gefährlichen Kriegsgütern und dem warmherzigen Empfang am 24. Dezember.“

Logo