Munsteraner Herbstmarkt eröffnet

Buden, Stände und Fahrgeschäfte in der Örtzestadt

Munsteraner Herbstmarkt eröffnet

Mit einem „O’zapft is!“ und nachdem Ordnungsamtsleiter Ingo Werlich den Zapfhahn gekonnt in das von Wirt Marco Tews gestiftete Fässchen geschlagen hatte, hieß es in Munster jetzt „Prost Herbstmarkt“. Bürgermeister Ulf-Marcus Grube hielt zum Auftakt eine kurze Eröffnungsrede. Er dankte den Schaustellern, der Aktionsgemeinschaft Munster (AGM) und allen, die zur Vorbereitung und damit zum Gelingen des Herbstmarktes beigetragen haben. Grube hieß alle willkommen, insbesondere die Vertreter der Parteien, die allesamt der Landtagswahl am 9. Oktober entgegenfiebern.

Die Stimmung war bestens, die Schausteller hoffen nun auf viele Besucherinnen und Besucher, die die Fahrgeschäfte in Anspruch nehmen und sich gebrannte Mandeln, Waffeln, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen schmecken lassen.

Michael Manthau, Vorsitzender des Schaustellerverbandes, erklärte , dass man die Munsteraner und Gäste zwar gern auch noch am 3. Oktober begrüßt hätte, doch die kritische Lage auf dem Energiemarkt habe dies nicht zugelassen.

In der Wilhelm-Bockelmann-Straße waren auch schon die ersten Flohmarkt-Stände zu sehen. Das Wetter hätte zum Start nicht besser sein können. Nun hoffen alle auf ein gutes Gelingen.

Logo