„Öffentlichkeit sensibilisieren“

Informationsaustausch: SoVD-Vertreter besuchen die Heide-Werkstätten in Munster und überreichen Spendenscheck

„Öffentlichkeit sensibilisieren“

Im November haben sich Vertreter des Sozialverbandes Deutschland vom Kreisverband Heidekreis und Ortsverband Munster mit Vertretern der Heide-Werkstätten in Munster zum Informationsaustausch getroffen. Zu Beginn stellte kommissarischer Werkstattleiter Peter Holz den Gästen die Werkstätten in der Örtzestadt im Rahmen einer Führung vor. Heinz Bartscherer, Vorsitzender des SoVD-Ortsverbandes Munster, zeigte sich beeindruckt. „Die Vielzahl der verschiedenen Arbeitsangebote und der hohe Grad der Spezialisierung der Beschäftigten war mir nicht präsent“, sagte er.

Im anschließenden Gespräch tauschten sich die Beteiligten zu aktuellen Themen rund um Menschen mit Handicap und insbesondere die alltäglichen praktischen Herausforderungen aus. „Der SoVD und die Heide-Werkstätten leisten großartige Arbeit, um die Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren“, erklärte Marcus Bleßmann, Mitglied der Gesamtleitung der Heide-Werkstätten. Mit Blick auf aktuelle Aktivitäten berichtete Bleßmann über das Großprojekt zur Gemeinschaftsverpflegung in Bomlitz. „Derzeit laufen die Bauarbeiten zur Fertigstellung der Großküche auf Hochtouren. Der Bau soll Ende April 2022 fertiggestellt sein. Dann beginnt die Testphase mit unserem Partner ‚Lecker-Hoch-3‘. Die Eröffnung ist für den August 2022 geplant“, so Bleßmann. Daneben werde das Leistungsangebot im Januar kommenden Jahres durch eine inklusive Tagesförderstätte für Senioren in Walsrode ergänzt. Ein Ausbau an weiteren Standorten sei gut denkbar.

Der Schatzmeister der SoVD-Ortsgruppe Munster kam nicht mit „leeren Händen“ und überreichte eine Spende in Höhe von 300 Euro für die Beschäftigten in Munster. Silke Wassmann, Sozialdienstmitarbeiterin der Heide-Werkstätten, freute sich im Namen aller Beschäftigten über die Unterstützung. Die Vertreterin der Beschäftigten, Christiane Schneider vom Werkstattrat, wird die nächsten Tage nutzen, um einen guten Vorschlag für einen Einsatz dieser Mittel zu unterbreiten.

„Wir möchten diesen Austausch gern fortführen und im Spätsommer 2022 unseren fast 600 Mitgliedern die Möglichkeit eröffnen, die Werkstätten in Munster im Rahmen einer Werkstattführung kennenzulernen“, so Bartscherer. Diesem Anliegen kommen die Heide-Werkstätten in Munster - aber auch an den weiteren Standorten in Soltau und Walsrode - sehr gern nach.

Logo