Panzermuseum: Lange Winterpause

Museum in Munster will Energie sparen

Panzermuseum: Lange Winterpause

Statt wie sonst üblich erst kurz vor Weihnachten in die Winterpause zu gehen, wird das Deutsche Panzermuseum in Munster bereits am 1. Dezember geschlossen. Die neue Saison beginnt dort dann ausnahmsweise erst am 1. Februar kommenden Jahres.

Auch Museen sind in der aktuellen Situation angehalten, Energie zu sparen. Obwohl das Panzermuseum im Gegensatz zu anderen großen Museen weder Klimaanlage noch Heizung in den Ausstellungshallen besitzt, verbraucht der Betrieb des Museums Energie, unter anderem für Beleuchtung, Heizung von Büros, Shop und anderen Betriebsräumen.

In den vergangenen Jahren waren die Wintermonate für die vergleichsweise wenigen Besucherinnen und Besucher in der kalten Jahreszeit noch einträglich, dies ändert sich bei den gestiegenen Energiepreisen nun. Da aktuell auch eine kleine Einsparung helfen kann, die kommunalen Haushalte zu entlasten, hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Munster entschieden, das Museum für eine längere Winterpause zu schließen.

„Dem Museumsteam ist die schwierige Situation unseres Trägers, der Stadt Munster, natürlich bewusst - und so unterstützen wir sie gern, indem wir die Entscheidung voll mittragen“, sagt Julia Engau, stellvertretende Leiterin des Museums. Sollten Interessierte geplant haben, das Panzermuseum in dieser Zeit zu besuchen, „dann bitten wir diese um Verständnis für diese Entscheidung und hoffen, dass wir sie zu einem späteren Zeitpunkt im Museum willkommen heißen können“, so Engau.

Logo