Podiumsdiskussion in Munster

Bürgermeisterkandidaten stellen sich vor - und den Fragen des Publikums

Podiumsdiskussion in Munster

Am 12. September entscheiden die Bürgerinnen und Bürger, wer für die nächsten fünf Jahre Bürgermeisterin oder Bürgermeister in Munster wird: Zwischen Christina Fleckenstein (SPD), Ulf-Marcus Grube (CDU) und Dirk Sobczak (parteiunabhängig) können die Wähler entscheiden, wo sie ihr Kreuz setzen. Am 19. August stellen sich die Bürgermeisterkandidaten bei einer Podiumsdiskussion in Munster vor.

Der Wahlausgang wird mit Spannung erwartet - auch im Hinblick auf die großen Herausforderungen, vor denen die Stadt Munster steht. Dazu gehören Fragen der Stadtentwicklung und -belebung, ebenso etwa die Themen Mobilität, Wohnen, Klimaschutz, Schulen oder die Weiterentwicklung des Sportentwicklungskonzeptes. Welche Ideen, Gedanken und Vorstellungen zur Zukunft von Munster haben die Kandidaten? Was wollen die Kandidaten zur Chefsache machen? Wohin steuert Munster in den mittleren 2020er Jahren?

Über Fragen wie diese will Martin Rettmer als Moderator am Donnerstag, dem 19. August, ab 19 Uhr im Freibadbereich des Allwetterbades Munster mit der Kandidatin und den zwei Kandidaten im Rahmen der Podiumsdiskussion auf Einladung des Ratsvorsitzenden sprechen. Neben der Diskussionsrunde haben Gäste die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen darf die Veranstaltung nur mit einer begrenzten Teilnehmerzahl an Gästen stattfinden. Eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen wird vorbereitet. Wer sicher sein will, einen Sitzplatz zu bekommen, bringt sich eine Decke oder eine Sitzgelegenheit, wie früher im Freibad üblich, mit. Getränke oder kleine Imbisse können die Besucherinnen und Besucher im „Tropicana“, dem Kiosk im Allwetterbad, erwerben.

Logo