Politik und Verwaltung starten gemeinsam in das neue Jahr

Klausurtagung in Munster: Infos aus erster Hand / Format kommt gut an

Politik und Verwaltung starten gemeinsam in das neue Jahr

Auf Einladung des Bürgermeisters Ulf-Marcus Grube und seiner Verwaltungsspitze trafen sich alle im Stadtrat in Munster vertretenen Parteien und Gruppen jetzt zu einer zweitägigen Klausurtagung. Unter strenger Beachtung der Corona-Regeln wurden die Ratsmitglieder von den Fachbereichs- und Fachgruppenleitern mit den aktuellen Zahlen und Hintergründen versorgt. Von der Finanzlage der Stadt Munster, der Situation in der Fachgruppe Soziales über die vielfältigen Aktivitäten in Bürgerhaus, Bücherei und Munster-Touristik bis hin zu Bauvorhaben, Liegenschaften oder der Situation in Kindertagesstätten und Schulen wurden die Teilnehmer intensiv in die Themen eingeführt.

Dieses wichtige Basiswissen sollte laut Grube auch deshalb vermittelt werden, weil über die Hälfte der Ratsmitglieder nach der Kommunalwahl im Herbst 2021 erstmals im Stadtrat aktiv sei. „Der zweite Tag konzentrierte sich dann auf Schwerpunktthemen und die Priorisierung von Projekten. In drei Arbeitsgruppen wurde intensiv und überparteilich gearbeitet“, berichtet der Bürgermeister.

Diese Gruppen werden in den nächsten Monaten aktiv bleiben und parallel zu Fachausschüssen und Ratssitzungen nach weiteren zukunftsorientierten Lösungen suchen. Im Juni sollen die Ergebnisse dann in einer weiteren Klausurtagung aufgearbeitet werden.

Bürgermeister wie auch die Fraktionen beziehungsweise Gruppen zeigten sich erfreut über das Format der Klausurtagung und „das wohlwollende Klima der Zusammenarbeit.“

Logo