„Prunk und Herrlichkeit“

„Duo Vimaris“ spielt Händels Barockmusik in St. Urbani

„Prunk und Herrlichkeit“

Inbegriff von „Prunk und Herrlichkeit“, so nennt sich das glanzvolle Barockprogramm der Interpreten Daniel Heinrich, Mirjam und Wieland Meinhold, auf das sich Besucher jetzt bei Abendmusik der St. Urbanikirche Munster freuen können. Das Konzert beginnt am Samstag, dem 24. Juli, um 18.30 Uhr.

In einer kurzweiligen Stunde musizieren sie als „Duo Vimaris“ ausschließlich Musik des großen Komponisten des 18. Jahrhunderts, Georg Friedrich Händel. „Zugespitzt: Der Deutsche aus Halle an der Saale ist Englands größter Komponist! Den Drang der Briten nach festlicher Musik erfüllte der schwergewichtige Barockkomponist nicht nur mit der Feuerwerks- und Wassermusik, seine opulenten Oratorien in St. Pauls Cathedral waren für die Londoner Anlass genug, ihn auf dem silbernen Tablett zu tragen“, so Musiker in ihrer Mitteilung.

Bei ihrem Konzert erklingen unter anderem Sonaten, Sarabande und Variationen, Arien, Ouvertüre g-Moll, das berühmte Largo, die Rinaldo-Arie und Ausschnitte aus dem berühmten „Messias“, der als musikalisches Testament Händels gelten darf. Kantor Daniel Heinrich ist mit einer Violinsonate sowie einer Tenorarie zu erleben, Mirjam Meinhold musiziert auf der Altblockflöte und singt (Mitglied des Opernensembles des Dt. Nationaltheaters Weimar) Sopran. Wieland Meinhold, Universitätsorganist aus Weimar, ist auf der Orgel zu hören. Am Ende der Veranstaltung wird um eine Spende gebeten.

Logo