Schießstand eingeweiht

Modernisierte Anlage der Bürgergilde Munster nach 1.100 ehrenamtlichen Arbeitsstunden fertig

Schießstand eingeweiht

Bei der Modernisierung des Schießstandes der Bürgergilde Munster entstand viel in Eigenleistung: Nach rund 1.100 ehrenamtlichen Arbeitsstunden konnte Anfang Oktober der neue LD- und KK-Stand der Schützen aus der Örtzestadt offiziell eingeweiht werden. Hierzu waren sämtliche Sponsoren, die involvierten Baufirmen, die Bürgermeisterin und alle helfenden Hände zu einer feierlichen Eröffnung - selbstverständlich unter Einhaltung aller Coronaschutzmaßnahmen - eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Gildeherrn Marco Tews, der voller Stolz den neuen Schießstand präsentierte, ließ es sich auch die Bürgermeisterin und Schützenschwester Christina Fleckenstein nicht nehmen, ein paar Grußworte zu sprechen. Der ebenfalls anwesende 1. Vorsitzende des Sportbund Heidekreises, Jochen Homann, würdigte im Anschluss die Eigenleistung des Vereins und hat auch für die Zukunft weitere Unterstützung avisiert. Hoch offiziell wurde nun die Schießstätte mit dem Durchschneiden des Baustellenbandes eröffnet. Eine Begehung des „neuen“ Schießstandes zeigte sodann die Funktionalität: Neben der neuen vollelektronischen Schießstände, die sogar von den Kleinsten für das Lichtpunktschießen genutzt werden können, blieben durch eine kreative Baulösung auch die Traditionsstände zum Königsschießen erhalten.

Natürlich ließ es sich an diesem Tage der Kanonzug der Bürgergilde Munster nicht nehmen, diese Feierlichkeit mit drei Salutschüssen aus der „dicken Berta“ zu krönen. Für den geselligen Teil wechselten die Teilnehmer dann die Örtlichkeit in das vom stellvertretenden Obmann Bauauschuss Torsten Uthhoff und seinen Helfern liebevoll geschmücktes Blockhaus. Den Getränkeausschank übernahmen an diesem Tag die Ehrendamen des Vereins. Der Obmann Bauauschuss Lars Lüders hielt im Rahmen der Feierlichkeiten seine kleine Baustellenrede, in welcher er vor allem den Vorstand für die Unterstützung bei allen Baumaßnahmen lobte.

Zum Abschluss der Einweihungsfeier gab es noch ein vom Festwirt André Netz zubereitetes Essen und der Tag klang bei guten Gesprächen und schon ersten Vorbesprechungen für neue Baumaßnahmen in geselliger Runde aus.

Logo