Spielplatz Unnenkamp eingeweiht

Stadt Munster beteiligt Bürger bei Gestaltung

Spielplatz Unnenkamp eingeweiht

Völlig „runderneuert“ präsentiert sich seit kurzem der Spielplatz Unnenkamp in Munster. Zur offiziellen Einweihung am Freitag, den 15. November, fanden sich nicht nur Vertreter der Stadt und des Lions-Clubs - der eine großzügige Spende beigesteuert hatte - ein; die zahlreich erschienenen Anlieger hatten für alle heiße Getränke (die bei der kühlen und feuchten Witterung dankbar angenommen wurden) und frischen Kuchen vorbereitet und die „Zielgruppe“, die Kinder, probierten die brandneuen Spielgeräte sogleich aus.

Der stellvertretende Bürgermeister Detlef Rogosch vertrat die Stadt Munster bei der offziellen Spielplatzeinweihung im Unnenkamp und freute sich über die gelungene Gestaltung des Areals. Die bisherigen Spielgeräte waren marode gewesen, eine Umnutzung des Bereichs als Grünfläche angedacht. Aber: „Was jetzt daraus geworden ist, das ist viel besser!“ betonte Rogosch. An die Anwohner appellierte er, in Zukunft möglichst ein Auge auf den Spielplatz zu haben, damit er lange so schön und sauber bleibe. Den Kindern wünschte Rogosch „viel Vergnügen bei der Nutzung der Geräte.“

Nur allein für das Material - ohne die Arbeitszeit der Bauhof-Mitarbeiter - betrugen die Kosten 35.000 Euro. Neben einer Privatspende konnte die Stadt Munster zur Finanzierung auch 9.000 Euro von den Lions in Munster und Bispingen verbuchen. Woher diese Summe kam, das erklärte Hans Köchy vom Lions-Vorstand zur Spielplatzeinweihung: Beim Entenrennen hatten sich die Örtzestädter vor zwei Jahren fleißig beteiligt, so dass 5.000 Euro jetzt für die Spielplatzgestaltung fließen konnten. Bei den übrigen 4.000 Euro handelte es sich um Erlöse aus dem Verkauf des Lions-Buches „Munster - Anekdoten, Erinnerungen und Erzählungen aus 50 Jahren Stadtgeschichte“. Da die Lions „schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche im Blick“ hätten, so Köchy, habe sich der Club für diese Spende entschieden. Mit dem Erlös aus dem nächsten Nikolausmarkt, kündigte Köchy bereits jetzt an, werde dann die Verkehrssicherheitsarbeit unterstützt.

Geplant hat die Neugestaltung des Spielplatzes nicht die Stadt Munster allein: Wie bereits zuvor erprobt, wurden auch hier bereits frühzeitig die Anwohner beteiligt. Zunächst galt es festzustellen, ob hier ein Spielplatz überhaupt noch benötigt werde. Wenn auch in der unmittelbaren Nachbarschaft nicht mehr viele Kinder wohnen: Der Einzugsbereich der Spielanlage ist groß, das Votum für eine Neugestaltung war es so ebenfalls.

Erstmals vor fast zwei Jahren hatte die Stadt Munster zum Thema „Spielplatz Unnenkamp“ eingeladen. Damit die aufgestellten Geräte auch den Wünschen der Kinder entsprechen, konnten die Eltern aus Katalogen selbst aussuchen, welche Geräte angeschafft werden sollten. Bei der Planung ging es dann darum, was sich auf der Fläche realisieren ließ.

Zu Jahresbeginn wurden die alten Spielgeräte entfernt und die neuen bestellt. Die, so Rogosch, hatten jedoch eine sehr lange Lieferzeit, so dass der Spielplatz eben jetzt erst fertiggestellt werden konnte. Nur zwei Wochen hätten die Bauhofmitarbeiter benötigt, um alles herzurichten.

Neben „Klassikern“ wie Schaukel und Rutsche finden sich nun auf dem Spielplatz unter anderem auch ein Bagger und - als Ersatz für die gewünschte, aber nicht zu realisierende Seilbahn - eine Art mit Armkraft betriebene „Schwebefähre“. Wie diese funktioniert, das hatten die Kinder bei der Spielplatzeröffnung schnell herausgefunden.

Während der Nachwuchs sich austobt, können die Erwachsenen zukünftig beim Warten auf Bänken Platz nehmen, auch ein Picknicktisch steht zur Verfügung. Als sichere „Gundlage“ des Areals hat der Bauhof 120 Kubikmeter besten Spielsand verteilt, der sich auch hervorragend zum Buddeln eignen dürfte.

Und damit sich der Platz bald wirklich von allen Seiten bestens präsentiert, wollen die Anlieger demnächst nochmals selbst tätig werden und - in Absprache mit der Stadt, die das entsprechende Material zur Verfügung stellen wird - den Zaun, der das Gelände umgibt, verschönern.

Logo