Tanz, Maibaum und 175 Fahrzeuge

Gelungenes Maifest in Munster

Tanz, Maibaum und 175 Fahrzeuge

Zum traditionellen „Tanz in den Mai“ hatte das Schwarze Korps der Bürgergilde Munster eingeladen. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause konnten sich die Organisatoren über eine gute Resonanz freuen, konnte doch endlich wieder getanzt und gefeiert werden. Und so dauerte die Veranstaltung bis in die frühen Morgenstunden.

Am 1. Mai versammelten sich die Schützen der Bürgergilde Munster und ihre Gäste dann um 10 Uhr unter dem Maibaum auf dem Friedrich-Heinrich-Platz. Mario Pietsch, Korpsführer des Schwarzen Korps, begrüßte die Gäste und wies darauf hin, dass der Maibaum mit einem neuen Schild versehen worden sei, nämlich dem Schild der Eintracht Munster. Grußworte sprachen Heinz Wagner, Bürgermeister Ulf-Marcus Grube und 1. Gildeherr Marco Tews.

Nach einem kleinen Umtrunk marschierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter musikalischer Begleitung der „Blue Dragons“ zum Schützenplatz. Auf dem Vorplatz der Festhalle begann dann der eigentliche Frühschoppen. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg. Der Musikzug „Blue Dragons“ sorgte weiterhin für musikalische Unterhaltung. Auf der anderen Hälfte des Schützenplatzes ging derweil das achte US-Car-Treffen über die Bühne. In diesem Jahr waren wieder mehr als 175 Fahrzeuge zu bestaunen. Am Nachmittag klang die Veranstaltung gemütlich aus.

Ein besonderer Dank ging an den Schützenbruder Kim Reinke aus dem Schwarzen Korps, der das neue Schild der Eintracht Munster in Handarbeit hergestellt hatte. Zudem würdigte das Schwarze Korps das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Munster, ohne deren Unterstützung das Auf- und Abhängen der Schilder am Maibaum nicht möglich wäre, sowie den Einsatz des Festwirtes der Bürgergilde Munster, André Netz, „der mit seinem Team für hervorragende Bewirtung sorgte.“

Logo