Vandalen unterwegs: Loch in Wand getreten und Geldautomaten beschädigt

Polizei Munster bittet um Hinweise

Vandalen unterwegs: Loch in Wand getreten und Geldautomaten beschädigt

In zwei Fällen von Sachbeschädigung bittet die Polizei in Munster um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung: Bereits am Mittwoch, dem 28. Oktober, traten Unbekannte zwischen 12 und 15.30 Uhr gegen die Hauswand des Einfamilienhauses Nr. 2 in der Straße Am Süllberg. An der aus Eternitplatten bestehenden Wand entstand durch den Tritt ein Loch. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Am Donnerstag, dem 29. Oktober, oder auch in den Morgenstunden des 30. Oktober waren in der Örtzestadt erneut Vandalen am Werk: Laut Polizeibericht beschädigten sie den Geldautomaten am Famila-Warenhaus am Kohlenbissener Grund. Dabei rissen oder traten sie die Blende am Tastenfeld des in die Außenfassade eingelassenen Automaten ab. Hier wird der Schaden auf 250 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Munster unter der Telefonnummer (05192) 9600 entgegen.

Logo