Viel Zulauf im Zelt

Herbstmarkt und Gesundheitszelt in Munster boten reichlich Abwechslung

Viel Zulauf im Zelt

Insgesamt vier Tage lang - durch den Feiertag somit einen Tag länger als sonst - erlebte Munster den diesjährigen Herbstmarkt: Der hatte vom vergangenen Donnerstag bis Sonntag nicht nur Fahrgeschäfte und traditionelle Stände mit Zuckerwatte, gebrannten Mandeln sowie Lebkuchenherzen und Liebesäpfeln zu bieten, sondern die Besucher konnten sich außerdem auf im Gesundheitszelt bei zahlreichen Ausstellen umfassend informieren. Mit seinem vielfältigen Angebot erlebte das Gesundheitszelt am Samstag und Sonntag viel Zulauf.

Durch den Tag der deutschen Einheit verlängerte sich das Herbstmarktwochenende - und die Bedingungen dafür waren gut: Bei zum Teil bestem Herbstwetter und Sonnenschein zog es besonders am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag Besucher in die City der Örtzestadt.

Höhepunkt war dabei das Geschehen rund um die Munsteraner Gesundheitstage, für die am Samstagnachmittag der offizielle Startschuss fiel: Der stellvertretende Bürgermeister Gerd Engel hob in seiner Eröffnungsrede das Engagement der Aktionsgemeinschaft Munster (AGM) und der örtlichen Stadtwerke sowie aller beteiligten Aussteller hervor: „Durch ihren Einsatz konnten wir nach acht Jahren Pause nun wieder die Gesundheitstage starten.“

Im Zelt zeigten Anbieter aus verschiedensten Sparten eine breits Spektrum zum Thema Gesundheit: An den Informationsständen gab es Wissenswertes zu erfahren - und zudem noch Stempel auf den Laufzettel für alle, die sich an der „Stempel-Rallye“ beteiligten. Im Munsteraner Bürgerhaus standen darüber hinaus noch einige Vorträge sowie eine Fotoausstellung auf dem Programm.

Logo