„Was gibt es Schöneres, als Kinderaugen zu Weihnachten zum Leuchten zu bringen?“

Aktion „Wunschzauberbaum“ in Munster geht in die dritte Runde

„Was gibt es Schöneres, als Kinderaugen zu Weihnachten zum Leuchten zu bringen?“

Sie geht in die dritte Runde, die Munsteraner Weihnachtsaktion „Wunschzauberbaum“. Manchen Familien fällt es schwer, ihren Kindern selbst kleine Weihnachtswünsche zu erfüllen. Zum „Fest der Liebe“ soll daher auch in diesem Jahr in Munster wieder ein Weihnachtsbaum zum „Wunschzauberbaum“ werden. Die Aktion bietet Bürgerinnen und Bürgern der Örtzestadt die Möglichkeit, Kindern bis einschließlich 13 Jahren aus Familien, die staatliche Unterstützungsleistungen erhalten, eine große Freude zu bereiten. Aufgrund der positiven Resonanz im vergangenen Jahr mit 93 erfüllten Kinderwünschen haben Hartwig Mienert, Vorsitzender der Bürgerstiftung Munster, Patrick Gerhardt, Leiter des Bürgerhauses, sowie Frank Gördes, Geschäftsstellenleiter der Kreissparkasse Munster, die Aktion gern wieder federführend organisiert.

Bis zum Weihnachtsfest ist es zwar noch eine Weile hin, aber das Projekt benötigt einen gewissen Vorlauf. Ab sofort und bis zum 29. November können die Wunschzettel in Form eines Sternes an der Infotheke des Bürgerhauses abgeholt werden. Es sind bis zu drei Wünsche möglich, von denen aber nur einer erfüllt wird. Der Wert der Geschenkwünsche sollte bei rund 30 Euro liegen. Die Abgabe erfolgt dann ebenfalls im Bürgerhaus. Der obere Teil der nummerierten Wunschzettel mit Name und Adresse verbleibt bei den Organisatoren. So besteht die Möglichkeit einer Prüfung der individuellen Voraussetzungen. Der untere Teil ist anonym und enthält nur die drei Wünsche, das Alter sowie den Hinweis, ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt. Die Wunschzettel werden in der Zeit vom 2. bis 13. Dezember auf zwei „Wunschzauberbäume“ verteilt. Ein Tannenbaum steht im Bürgerhaus und der zweite im SB-Bereich der Kreissparkasse Munster, Eingang Mühlenteich. Dieser Bereich ist auch außerhalb der Geschäftszeiten zugänglich. Spenderinnen und Spender können die Wunschsterne vom Baum „abpflücken“, das Geschenk weihnachtlich verpacken und mit dem aufgeklebtem Wunschstern im Bürgerhaus oder in der Kreissparkasse möglichst bis zum 13. Dezember wieder abgeben. Alles bleibt anonym - sowohl die Adressen der Kinder als auch die der Spender werden nicht genannt. Die Übergabe der Päckchen an die Eltern erfolgt durch Mitglieder der Bürgerstiftung Munster am 18. Dezember in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie am 19. Dezember von 17 bis 19 Uhr jeweils im Bereich der Infotheke des Bürgerhauses.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Bürgerhauses und Homepage der Bürgerstiftung Munster. Die Organisatoren hoffen, dass sich zahlreiche Kinder und Erwachsene an der dritten Aktion „Wunschzauberbaum in Munster“ beteiligen, denn, so Mienert: „Was gibt es Schöneres, als Kinderaugen zu Weihnachten zum Leuchten zu bringen?“

Logo