Zusätzliche Sprechstunden

Seniorenbeirat Munster erweitert Angebot

Zusätzliche Sprechstunden

Bedingt durch die Corona-Pandemie fallen alle geplanten Veranstaltungen des Seniorenbeirates der Stadt Munster in diesem Jahr aus. Seit August lädt der Beirat aber die Seniorinnen und Senioren wieder zu den gewohnten Dienstagssprechstunden in der Zeit von 10 bis 12 Uhr ein.

„Dieses Angebot wird gut angenommen, da sich doch gerade unsere älteren Mitbürger aufgrund der Pandemie sehr alleingelassen und vereinsamt fühlen“, unterstreicht der Beiratsvorsitzende Detlev Weber. Daher habe sich der Seniorenbeirat entschlossen, sein Sprechstundenangebot zu erweitern. An jedem dritten Donnerstag im Monat wird ein Mitglied zusätzlich in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr im Büro des Seniorenbeirates im Bürgerhaus anwesend sein; erstmalig am Donnerstag, den 15. Oktober.

„In einer der letzten Vorstandssitzungen kam eine Beschwerde eines älteren Mitbürgers über den schlechten Zustand eines Fußweges zur Sprache, der ihn und seinen Rollator behinderte“, berichtet Weber. Der Seniorenbeirat habe sich dieser Sache angenommen und eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich im Rahmen von Begehungen nach Mängeln umschaut. „Diese werden dann der Stadtverwaltung vorgetragen, die sich dann bemühen wird, diese möglichst zeitnah zu beseitigen“, so der Seniorenbeiratsvorsitzende. Der Beirat zähle auf die Mithilfe der Rollstuhl- und Rollatorennutzer in der Örtzestadt, die den Beirat auf eventuelle Hindernisse aufmerksam machen.

Der Seniorenbeirat empfiehlt allen, die gehbehindert, die auf den Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, sich das Gelände um den Ollershof anzuschauen: „Neben der Rundumpflasterung des Haupthauses sind viele weitere Aufpflasterungen, auch über die Straße ‚Kirchgarten‘, erfolgt“, das Gelände sei so „für jedermann gut zugänglich“, betont Weber, der den Einsatz der Stadtverwaltung bei Planung und des Bauhofes bei der Ausführung hervorhebt.

Logo