Zwischenstopp in der Heide

TC Munster empfängt Gäste aus der 2. Tennis-Bundesliga

Zwischenstopp in der Heide

Die Tennis-Damen, sie treten in der 2. Bundesliga an, des Gladbacher HTC aus Nordrhein-Westfalen legten beim TC Munster einen Zwischenstopp ein und trainierten dort auf der Anlage. Die Damen waren auf dem Weg von Bielefeld, dort verloren sie am Himmelfahrtstag ihr Punktspiel mit 4:5, nach Hamburg. Sonnabend ging es in der Hansestadt gegen den THC von Horn und Hamm. Trainer Steffen Klasen trat mit dem kompletten Team inklusive der Betreuer pünktlich an.

Als Zuschauer waren seitens des TC Munster einige der interessierten Klubmitglieder anwesend und auch einige der jugendlichen Spieler fanden den Weg aufgrund des Hinweises der Jugendwartin Marcela Ick-Christiansen zu diesem Event. Und Klasen ließ zum Training und natürlich für die Zuschauer keine Wünsche offen. Die acht Spielerinnen starteten mit dem Aufwärmen und leichtem Schlagtraining auf zwei Tennisplätzen. Dazwischen gab es immer Hinweise auf die Spielerinnen bezüglich des Alters, der Spielstärke, der Nationalität und viele weitere interessante Details. Danach folgte das Training für das Doppel, dass die Zuschauenden begeisterte.

Danach stand auf vier Plätzen unter dem Motto „Sieger gegen Verlierer“ auf dem Programm. Deutlich ließ sich erahnen, wie sich in dieser Spielklasse das Training darstellt und wie unterschiedlich die Spielstärken in dieser Klasse waren. Klasen informierte, dass eine Spielerin, eine Russin, einen Platz in den ersten Hundert der WTA-Tour für diese Saison anpeilt. Als das Training beendet war, konnten die jugendlichen Spieler Aufstellung nehmen für das Foto zum Abschied. Mit vielen guten Grüßen für die weitere Saison verabschiedete sich die Mannschaft aus Gladbach. Der TC Munster freute sich über diesen Besuch, da solch ein Training nicht jeden Tag zu sehen ist.

Die Trainingseinheit in Munster trug schnell Früchte – die Gäste aus Nordrhein-Westfalen gewannen ihre Partie in Hamburg deutlich mit 7:2.

Logo