Zwölf-Kilogramm-Kürbis

Sieger des Wettbewerbs der Grünen in Munster gekürt

Zwölf-Kilogramm-Kürbis

Heinz Wagner hat den schwersten Kürbis gezogen. Der Sieger des Kürbiswettbewerbs des Munsteraner Ortsverbandes der Grünen wurde jüngst in der Örtzestadt ermittelt. Im Frühling hatten die Mitglieder des Ortsverbandes an zwei Samstagen auf dem Wochenmarkt in Munster insgesamt 40 selbst gezogene Kürbispflänzchen gegen eine Startgebühr von fünf Euro an die Teilnehmer verkauft.

Von den teilnehmenden Pflanzen fielen einige den Schnecken, hohen Temperaturen oder Wassermangel zum Opfer, so dass zur Endausscheidung noch zehn Teilnehmer mit ihren Kürbissen antraten. Wobei zwei von ihnen wohl ahnten, dass ihr Kürbis mit einem Gewicht von 550 bis 600 Gramm eher nicht der Sieger des Wettbewerbs sein würde. Sie sorgten zumindest für Heiterkeit am Marktstand und nahmen es gelassen.

Den mit Abstand schwersten Kürbis mit fast zwölf Kilogramm Gewicht brachte schließlich Heinz Wagner auf die Waage, gefolgt von Silke Wassmann mit einem Prachtexemplar von 8.418 Gramm und Jürgen Seehagel mit einem ebenfalls beeindruckenden Kürbis mit einem Gewicht von 7.470 Gramm.

Bei einem anschließenden Glas Sekt wurde dem stolzen Gewinner das Preisgeld von 200 Euro zusammen mit einer Flasche „Munsteraner Stöffle“, Jahrgang 2021 (Brennnesseljauche), überreicht. Sowohl den Teilnehmern als auch den Initiatoren des Wettbewerbes hat diese gelungene Aktion reichlich Spaß bereitet.

Logo