„Agentin“ im Gespräch

Kunstverein Springhornhof lädt für 29. August ein

„Agentin“ im Gespräch

Zum Ende der Ausstellung „Buchen und Eichen treten auf“ der Künstlerin Antje Schiffers lädt der Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen für Samstag, den 29. August, um 15 Uhr zur „Kulissenbesprechung“ mit Antje Schiffers und Professor Dr. Hansjörg Küster ein. Die Veranstaltung steht draußen vor der Scheunenwand des Springhornhofs auf dem Programm.

Antje Schiffers zeigt in ihrer Ausstellung im Springhornhof 21 je etwa 3x4 Meter große Kulissen mit unterschiedlichen Motiven aus dem ländlichen Raum. Sie sind bereits im Jahr 2018 aus Anlaß eines Ideenkongresses der Kulturstiftung des Bundes zu Kultur, Alltag und Politik auf dem Land entstanden. Dort durfte sich damals jeder, der einen Vortrag hielt, für seinen Beitrag eine passende Kulisse aussuchen. Nun werden die Malereien zum Anlass für ein Freiluftgespräch der Künstlerin mit „Deutschlands Landschaftserklärer“ Professor Dr. Hansjörg Küster. Der Geobotaniker lehrt an der Leibniz Universität Hannover. In Büchern und Aufsätzen analysiert er die Formung der gegenwärtigen mitteleuropäischen Landschaft und des Waldes durch den Menschen. Seine „Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa“ (C. H. Beck, 1995) wurde zum Bestseller. Küster ist zudem Präsident des Niedersächsischen Heimatbundes.

Auch Antje Schiffers ist mit ihren Werken eine „Agentin des ländlichen Raumes“. Als Wandermalerin reiste sie durch Russland, Kasachstan und Kirgistan und malte Bilder gegen Kost und Logis. Sie war Blumenzeichnerin in Mexiko, verdingte sich als Werksmalerin in der Reifenindustrie und macht Tauschgeschäfte mit Landwirten. Mit Wapke Feenstra (Niederlande) und Kathrin Böhm (Großbritannien) betreibt sie den „Internationalen Dorfladen“, in dem Waren und Ideen aus ländlichen Gegenden verkauft und gehandelt werden. Ab 16. September sind Schiffers Arbeiten im Sprengel Museum Hannover zu sehen.

Beim „Kulissengespräch“ wird auch ein neues Produkt für den „Internationalen Dorfladen“ des Kunstvereins Springhornhof vorgestellt. So werden afrikanische Körbe und rumänische Hocker verkauft, zudem geben die Stars der im Dezember vergangenen Jahres präsentierten „Dorfladen-Revue“ Autogramme. Es gibt Buchweizentorte und Pflaumenkuchen. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. In den Innenräumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Zudem müssen die Kontaktdaten der Gäste notiert werden.

Logo