Ausfälle beim Bürgerbus Neuenkirchen

Aufgrund von Krankheit keine Fahrten vom 30. August bis zum 2. September auf den Linien 207 und 208

Ausfälle beim Bürgerbus Neuenkirchen

In der 35. Kalenderwoche wird der Bürgerbus Neuenkirchen Fahrten streichen müssen - darüber informiert der „BürgerBus Neuenkirchen e.V.“ jetzt in einer Mitteilung: „Aufgrund von Krankheit und nicht verschiebbarer privater Aktivitäten kann der Bürgerbus in der Zeit vom 30. August bis zum 2. September seine Linien 207 und 208 nicht bedienen - das erste Mal nach über zwei Jahren.“ Doch die Einschränkung sei nur vorübergehend: „Ab dem 6. September steht der Bürgerbus wie gewohnt wieder zur Verfügung.“

Der Verein wirbt außerdem für Nachwuchs: „Wir bemühen uns mit verschiedenen Aktionen, ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer für die Linien des Bürgerbus Neuenkirchen zu gewinnen, jedoch bisher ohne nennenswerten Erfolg. Trotzdem kann nicht von einem Scheitern des Projektes Bürgerbus gesprochen werden. Der erfolgreiche Verkauf des 9-Euro-Tickets zeigt, dass die Bürger zu ihrem Bürgerbus stehen“, lobt der Verein die Treue der Nutzer.

Doch: „Bei einer unzureichenden Anzahl an aktiven Fahrerinnen und Fahrer kann es auch zukünftig zu Ausfällen kommen. Wir, die wir in überwiegender Zahl Rentner sind, sehen uns in dieser Zeit neuen wirtschaftlichen Herausforderungen gegenübergestellt.“

Wie in der Vergangenheit und auch aktuell könne es jederzeit zu gesundheitlichen Einschränkungen kommen, wodurch vorübergehend oder auch dauerhaft die Fahrtauglichkeit eingeschränkt sei. Die Sicherheit und die Gesundheit habe für das Team absolute Priorität, so der Verein und appelliert: „Helfen Sie mit und werden Sie ehrenamtliche Fahrerin oder Fahrer, damit ein Ausfall der Linien die absolute Ausnahme bleibt.“

Logo