Blutspendetermin in der Schützenhalle

DRK-Ortsverein Neuenkirchen lädt für 16. November ein

Blutspendetermin in der Schützenhalle

Zum Blutspendetermin lädt der DRK-Ortsverein Neuenkirchen für Montag, den 16. November, von 15 bis 20 Uhr ein, wegen der Corona-Pandemie diesmal in die Schützenhalle Neuenkirchen.

„Strenge Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen sind uns besonders wichtig. In den geänderten Räumlichkeiten können die Abstände zwischen Menschen und Spenderliegen eingehalten werden“, heißt es in der Einladung des DRK-Ortsvereins.

Desinfektionsstationen für die Hände stünden im Eingangsbereich zur Verfügung. Auch werde dort bereits eine Temperaturmessung erfolgen, um Risikospender früh zurückzustellen. „Wir freuen uns über jeden Blutspender, bitten aber Personen, die innerhalb der vergangenen vier Wochen mit dem Coronavirus infiziert oder daran erkrankt waren, in den vergangenen beiden Wochen Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person hatten oder unter Quarantäne stehen darum, den Blutspendetermin nicht zu besuchen“, so der Ortsverein weiter. Dies gelte auch für diejenigen, „die innerhalb der vergangenen vier Wochen grippeähnliche Symptome wie Fieber, Husten oder andere Anzeichen von Atemwegserkrankungen hatten oder innerhalb der vergangenen Wochen aus einem ausländischen Risikogebiet zurückgekehrt sind.“

Das reichhaltige Büffet darf wegen der Corona-Vorschriften diesmal nicht angeboten werden. Als „Dankeschön“ erhält jeder Blutspender aber ein Lunchpaket und einen Gutschein der Bäckerei Schlumbohm. Getränke stehen an dafür vorgesehenen Stationen bereit.

„Täglich werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt“, so das DRK. Dies dürfe auch in Corona-Zeiten nicht vergessen werden, um Patienten in Therapie und in Notfällen weiter versorgen zu können. Wer sich gesund und fit fühle, könne auch jetzt Blut spenden. Dabei sollte daran gedacht werden, den Blutspende- und den Personalausweis mitzubringen.

Logo