„Für unabhängige Politik“

Neuenkirchen: FLuPIS gründen eingetragenen Verein

„Für unabhängige Politik“

Aus der Zwei-Mann-Gruppe der „Freien Liste unabhängiger Politik“ im Sticht im Gemeinderat der Gemeinde Neuenkirchen wird jetzt ein eingetragener Verein - „so wurde es am 10. März in der Gründungsversammlung beschlossen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins, dessen Mitglieder sich FLuPIS nennen.

Die Ratsherren Torge Stamer und Thorsten Möhlmann hatten sich im April vergangenen Jahres entschieden, gemeinsam eine eigene Gruppe im Rat der Gemeinde Neuenkirchen mit dem Ziel einer parteiunabhängigen Politik im Gemeinderat zu bilden, ähnlich wie es aus den Ortsräten in der Gemeinde bekannt ist. Es solle um eine reine Sachpolitik vor Ort, losgelöst von parteipolitischen Zwängen, zum Wohle der Gemeinde Neuenkirchen und aller ihrer Ortschaften gehen, heißt es in der Mitteilung: „Dieser Gedanke gefiel einigen Bürgern der Gemeinde, so dass die FLuPiS regen Zulauf für sich verzeichnen konnten.“ Um allen Interessierten einen Rahmen der Mitarbeit zu bieten, sei nun ein Verein gegründet worden.

Die Vereinssatzung und die Geschäftsordnung regele jetzt das gemeinsame Vorgehen zur Erreichung der politischen Ziele. In der politischen Arbeit wollen sich die Akteure „allen relevanten Themen in der Gemeinde Neuenkirchen widmen, um sich so auch schon für die nächste Kommunalwahl zu positionieren.“

In den Vorstand der FLuPIs wurden die beiden Gemeinderatsmitglieder Thorsten Möhlmann als 1. Vorsitzender und Torge Stamer als 2. Vorsitzender gewählt. Zur Schriftführerin wurde Daniela von Fintel und zur Kassenwartin Jana Bremer gekürt. Beisitzer ist Frank Warstadt, Mitglied des Delmsener Ortsrats. Für den entstehenden Internetauftritt soll Axel Rosebrock sorgen. Shpetim Haxhija wird sich als Beisitzer im Gesamtvorstand für die politischen Vereinsziele einsetzen.

Logo