Landschaftskunst zeichnen

Springhornhof lädt ein zur praktischen Kunsttour

Landschaftskunst zeichnen

Der Kunstverein Springhornhof lädt ab Juni wieder an jedem ersten Sonntag im Monat zu geführten Entdeckungstouren in die Kunstlandschaft rund um Neuenkirchen ein. Am kommenden Sonntag, dem 6. Juni, werden Papier und Zeichenstifte eingepackt. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Kunstverein, von dort geht es mit eigenen Autos zu den Landschaftsskulpturen der Künstler Rupprecht Matthies, Gary Rieveschl, Rolf Schneider und Rolf Jörres.

Unter der sachkundigen Anleitung der Kunstvermittlerin Karin Haenlein werden anhand praktischer Übungen verschiedene Methoden des Zeichnens erprobt. Es werden Perspektiven gewechselt, verschiedene Werkzeuge ausprobiert und mit einer eigenen Zeichensprache experimentiert. Beim zeichnen nimmt jeder Teilnehmer die Materialität und die Komposition der Skulpturen und ihr Zusammenspiel mit der Landschaft viel aufmerksamer wahr.

Vorkenntnisse oder besonderes Können sind nicht erforderlich. Papier, Stifte und Sitzgelegenheiten werden gestellt. Bei Regen wird die Ausstellung „Klapp Klapp“ von Verena Issel im Kunstverein Springhornhof zeichnerisch erkundet.

Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Der Kunstverein bittet daher um Anmeldung unter Telelefon (05195) 933963 oder per E-Mail an info@springhornhof.de. Es gelten die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Übrigens: Ab dem 5. Juni ist die Ausstellung „Klapp Klapp“ von Verena Issel im Kunstverein Springhornhof wieder täglich ausser Montags von 14 bis 17 Uhr ohne Anmeldung geöffnet.

Logo