Pferd durchgegangen: Reiterin bei Unfall in Neuenkirchen schwer verletzt

84-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erlitt einen Schock

Pferd durchgegangen: Reiterin bei Unfall in Neuenkirchen schwer verletzt

Ein schlimmer Verkehrsunfall, bei dem eine Reiterin schwer verletzt wurde, ereignete sich am vergangenen Sonntagmittag, dem 14. November, auf der Dorfstraße (Bundesstraße 71) an der Einmündung Geesweg in Neuenkirchen.

Laut Polizeibericht war das Pferd der 38-jährigen Reiterin war auf dem Geesweg durchgegangen und auf die Bundesstraße 71 galoppiert. Ein 84-jähriger Autofahrer aus Neuenkirchen, der auf der Dorfstraße fuhr, konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam.

„Pferd und Reiterin stürzten. Die schwer verletzte Soltauerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Das Pferd wurde in eine Tierklinik überführt“, so ein Polizeisprecher.

Logo