Polizei fordert Hubschrauber an

Junger Mann flüchtet nach Unfall auf der Teweler Straße

Polizei fordert Hubschrauber an

Auf der Teweler Straße in Richtung Grauen ereignete sich in der Nacht zum vergangenen Sonntag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw nach links von der Fahrbahn abkam und in einen Zaun fuhr. Der Unfallverursacher flüchtete laut Polizeibericht zu Fuß in die Dunkelheit.

„Aufgrund der Unfallspuren musste angenommen werden, dass sich der Flüchtende erheblich verletzt hatte. Aus diesem Grund suchten Polizei und Feuerwehr die Grundstücke ab und forderten einen Hubschrauber zur Unterstützung an“, heißt es im Polizeibericht.

Weitergehende Ermittlungen hätten am frühen Morgen zum Aufenthaltsort des vermeintlichen Fahrers geführt. Der junge Mann habe, so ein Polizeisprecher, einen Atemalkoholtest machen müssen. Das Ergebnis: 1,06 Promille. Die Beamten ließen zwei Blutproben entnehmen und leiteten Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Logo