Rathaus wird umgebaut: Wo parken?

In Neuenkirchen wird das Rathaus erweitert und barrierefrei, zusätzlich entstehen Räume für den Gemeinbedarf / Bauarbeiten beginnen am 5. Juli

Rathaus wird umgebaut: Wo parken?

Sie gehen in die nächste Phase, die seit längerem geplante Erweiterung des Neuenkirchener Rathauses und die Schaffung von Räumen für den Gemeinbedarf im Zentrum des Schnuckendorfes. Darauf weist jetzt die Verwaltung der Gemeinde Neuenkirchen hin.

Die Bauarbeiten in der Hauptstraße 1/3 und in der Frielinger Straße 6 beginnen am 5. Juli. Dafür wird der Parkplatz hinter dem Rathaus, von der Frielinger Straße kommend, geperrt. Besucher des Verwaltungssitzes und Kunden der Volksbank werden gebeten, die Parkplätze an der Hauptstraße zu nutzen - oder auch den Parkplatz hinter der Volksbank und dem Rathaus über die Zufahrt von der Hauptstraße aus.

Damit der eingeschossige Trakt des Rathauses zurückgebaut werden kann, ist es nötig, das Bauamt vorübergehend auszugliedern. Der Fachbereich wird für die Zeit der Baumaßnahme in den Schröers-Hof in die ehemaligen Räume der Musikschule verlegt. Telefonisch und per E-Mail sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber unter den bekannten Kontaktdaten zu erreichen.

Bevor der Neubau eines zweigeschossigen Traktes erfolgen kann, werden die Heidjers Stadtwerke zentrale Versorgungsleitungen für Strom und Gas für das Gemeindegebiet verlegen. „Hier kann es kurzzeitig zu einer Unterbrechung der Strom- und Gasversorgung in Teilen des Kernortes Neuenkirchen kommen. Hierzu werden die Stadtwerke die betroffenen Bereiche rechtzeitig informieren“, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung.

Neben der Erweiterung des Rathauses wird dieses Gebäude auch barrierefrei hergerichtet, so dass Rollstuhlfahrer über einen Aufzug, der im Nebeneingang entstehen wird, auch das Obergeschoss erreichen können. Barrierefrei wird auch die Gemeinbedarfseinrichtung in der Frielinger Straße 6, denn dort wird ebenfalls eine Aufzugsanlage eingebaut, so dass die Räume im Obergeschoss dann für jede Bürgerin und jeden Bürger der Gemeinde erreichbar sein werden.

Logo