Großparkplätze am Naturschutzgebiet werden „fit“ gemacht

VNP Stiftung Naturschutzpark bereitet sich auf die Heideblütensaison vor

Großparkplätze am Naturschutzgebiet werden „fit“ gemacht

Die VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide bietet den Besucherinnen und Besuchern des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide an mehreren Orten Parkplätze an, auf denen sie vor Beginn einer Wanderung, Fahrradtour oder Kutschfahrt in die Region rund um den Wilseder Berg ihre Pkw abstellen können. In Nieder- und Oberhaverbeck stehen entsprechende Parkplätze ebenso zur Verfügung wie in Undeloh und bei Wesel. „Mit den anfallenden Parkgebühren auf diesen Parkplätzen unterstützen die Besucher des Naturschutzgebietes die Heidepflegemaßnahmen der VNP Stiftung in den größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas“, so die Mitteilung des VNP. Die Einrichtung möchte jetzt die Großparkplätze im Naturschutzgebiet für die Heideblütensaison „fit“ machen.

„Voraussichtlich ab Anfang Juli diesen Jahres wird es auf den Parkplätzen der VNP Stiftung möglich sein, die Parkgebühren bargeldlos zu entrichten. Bei Wesel werden täglich geleerte Münz-Parkautomaten stehen. Alle Parkplätze werden von den Mitarbeitern der VNP-Naturwacht regelmäßig auch auf Sauberkeit und Ordnung kontrolliert“, so die Mitteilung.

Und weiter: „Auf dem Großparkplatz in Oberhaverbeck befindet sich darüber hinaus seit Jahren ein Wohnmobil-Stellplatz. Aufgrund der weiter zunehmenden Nachfrage nach solchen Stellplätzen ist dort ein Parken für Reisebusse ab diesem Jahr nicht mehr möglich. Zudem kann es geschehen, dass an besucherstarken Tagen Pkw keinen Platz mehr in Oberhaverbeck finden. Ein Ausweich-Parkplatz für Pkw befindet sich dann in nur einem Kilometer Entfernung in Niederhaverbeck.“

Logo