Auseinandersetzung im Ankunftszentrum

Streit eskaliert - Polizei muss schlichtend eingreifen

Auseinandersetzung im Ankunftszentrum

Zu einer Auseinandersetzung, bei der die Polizei schlichtend eingreifen musste, kam es am vergangenen Sonntag, dem 24. Mai, gegen 23 Uhr im Ankunftszentrum Oerbke. Dort waren mehrere Bewohner untereinander in Streit geraten, zudem kam es zwischen Bewohnern und Sicherheitsdienstmitarbeitern zu körperlichen Auseinandersetzungen.

Der Streit war zwischen drei Frauen entbrannt und ging in eine handfeste Auseinandersetzung über, in die sich schließlich auch männliche Bewohner einmischten. Der hinzugezogene Sicherheitsdienst versuchte, die Parteien zu trennen und wurde ebenfalls in die Auseinandersetzung verwickelt. Polizeibeamte trennten die Streitenden, von denen eine Gruppe in einem anderen Gebäude untergebracht wurde.

„Durch die räumliche Trennung konnte die Situation entschärft werden. Einige der Beteiligten wurden leicht verletzt, verzichteten aber auf eine medizinische Versorgung“, heißt es im Polizeibericht.

Logo