Mehr als 100 km/h zu schnell

Motorradfahrer in 70-Zone mit 171 Kilometern pro Stunde unterwegs - Toleranzwerte schon abgezogen

Mehr als 100 km/h zu schnell

Die Polizei im Heidekreis ist auch am Wochenende aktiv - zu dieser Erkenntnis kam ein 24-jähriger Motorradfahrer am vergangenen Sonntagnachmittag, als er von dem zivilen PPS-Fahrzeug (Police-Pilot-System, Geschwindigkeitsmessung) der Polizei im Heidekreis auf der Platzrandstraße beim Oerbke angehalten wurde: „In der dortigen 70-km/h-Zone hatten die Beamten ihn mit vorwerfbaren 171 km/h gemessen. Das heißt, dass die Toleranzwerte schon abgezogen waren, er also eigentlich noch viel schneller unterwegs war“, so Olaf Rothardt von der Pressestelle der Polizeiinspektion Heidekreis. Nun erwarten den Motorradfahrer natürlich Konsequenzen: „Der Biker aus dem Heidekreis muss nun mindestens mit einem Bußgeld von 700 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie drei Monaten Fahrverbot rechnen. Sollte Vorsatz angenommen werden, verdoppelt sich das Bußgeld“, so die Mitteilung der Polizei.

Logo