Zuschuss vom Bund: Jugendfreizeiten werden unterstützt

Evangelische Jugend im Kirchenkreis Rotenburg in das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ aufgenommen

Zuschuss vom Bund: Jugendfreizeiten werden unterstützt

Im Jahr 2022 sind die Freizeiten der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Rotenburg – dazu gehören auch Schneverdingen und Neuenkirchen – jetzt in das Aktionsprogramm des Bundes „Aufholen nach Corona“ aufgenommen worden. Fahrten können zu reduzierten Preisen angeboten werden. Zwei Freizeiten bieten freie Plätze an.

Vom 5. bis 17. August fahren 14- bis 17-jährige Jugendliche mit dem Reisebus in die Toskana nach Italien. Es geht in das Camp Gianella bei Orbetello mit der einzigartigen Lage auf einer Landzunge zwischen Lagune und Meer. Das Team um die angehenden Diakone Tom Dettmers (Sottrum) und Matthias Helmstedt (Scheeßel) hat ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit Shows, Andachten, Musik, Sport und Workshops geplant. Es wird Ausflüge in die nähere Umgebung und nach Rom geben. Dabei sollen gemeinsame Erlebnisse und eine Prise Entspannung nicht zu kurz kommen. Die Kosten betragen durch den Zuschuss nur 130 Euro.

Darüber hinaus besteht für abenteuerlustige Jugendliche im Alter von von 13 bis 17 Jahren die Möglichkeit, sich vom 18. bis 23. Juli auf unbekannte Reise „ticket to go!“ durch Norddeutschland einzulassen. Mit dem 9-Euro-Ticket werden Ziele angesteuert, die mit dem Zug zu erreichen sind. Die Ziele werden kurzfristig bekannt gegeben. Übernachtet wird in kirchlichen Gemeindehäusern. Um bei diesem Abenteuer flexibel sein zu können, muss das Gepäck selbst im Rucksack getragen werden. Die Ausstattung dafür kann in begrenzter Anzahl ausgeliehen werden. Die Freizeit wird von einem Team um Diakonin Anja Bohling vorbereitet und kostet 90 Euro.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung. Weitere Informationen und Kontakte zu den Freizeiten sind im Internet auf www.evjugend-row.de einsehbar und vorhanden.

Logo